Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Mann nach Sturz von Balkon lebensgefährlich verletzt

Bei Arbeiten von Balkon gestürzt

LKR. RHÖN-GRABFELD. Ein 29-Jähriger ist am Freitagmittag im Zuge von Bauarbeiten von einem Balkon gestürzt. Der Mann wollte zusammen mit seinem Bruder Bauschutt in einen Container entsorgen und stürzte dabei mit ab. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Gegen 11:10 Uhr war die Mitteilung über den Unfall bei der Polizei eingegangen. Sofort machte sich eine Streifenbesatzung der Bad Neustadter Polizei zur Örtlichkeit. Nach bis jetzt vorliegenden Erkenntnissen hatte der Verunglückte Arbeiten in einem Mehrfamilienhaus durchgeführt. Als der 29-Jährige mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder im Zuge der Arbeiten Bauschutt entsorgen wollte, stürzte der Mann dabei aus noch ungeklärten Gründen vom Balkon aus dem zweiten Stock.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen in Klinik eingeliefert

Bei dem Sturz zog sich der Mann lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde er sofort in eine Klinik geflogen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT