Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Fahren ohne Führerschein und Trunkenheit im Verkehr

Erheblich alkoholisiert

SCHWEINFURT. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr muss sich demnächst eine Schweinfurter Renault Lenkerin vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Bei einer Verkehrskontrolle am späten Montagnachmittag im Musikerviertel wurden die beiden Verkehrsstraftaten bei ihr festgestellt.

Bei der Anhaltung wurde die 37-Jährige zunächst nach ihrer Fahrerlaubnis befragt. Nach einem kurzen Zögern und Überlegen räumte sie dann ein, gar keine zu besitzen. Beim dem weiteren Gespräch mit der Fahrzeuglenkerin wurde auch sofort ihre starke Alkoholfahne wahrgenommen.

Vorläufige Einziehung des Fahrzeugschlüssels

Ein anschließender Test am Handalkomaten erbrachte einen Wert von genau 1,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde nicht mehr gestattet und nach der vorläufigen Einziehung des Fahrzeugschlüssels ging es für sie dann im Fond des Polizeiautos zur Wache. Hier nahm ein Arzt eine Blutentnahme vor. Nach dem Abschluss der Maßnahmen und einer eindringlichen Belehrung hinsichtlich der möglichen Folgen eines weiteren Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wurde sie wieder entlassen.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile