Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Tatverdächtiger nach Wohnungseinbruch ermittelt

Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl 

SCHWEINFURT. Bereits in der Nacht zum 4. August ist ein Wohnungseigentümer eigenen Angaben zufolge von einem Einbrecher im Schlaf überrumpelt worden. Der Täter soll im Anschluss ein Paar Schuhe entwendet und sich aus dem Staub gemacht haben. Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen einen Tatverdächtigen ermittelt. Gegen den 24-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen und er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bewohner vom Schlaf überrascht

Gegen 02.30 Uhr soll der Wohnungsinhaber von dem Täter im Schlaf überrascht, geschlagen und getreten worden sein. Direkt im Anschluss sei der Einbrecher mit ein Paar Schuhen des Geschädigten getürmt. Die Kripo Schweinfurt hat in der Folge die weiteren Ermittlungen übernommen und dabei ergaben sich schnell Hinweise auf den Tatverdächtigen im Alter von 24 Jahren.

Nachdem sich der Tatverdacht gegen den Schweinfurter erhärtete, wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am 26. August dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt. Es erging Haftbefehl und der 24-Jährige befindet sich seitdem in Haft. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchs und der Körperverletzung werden von der Kriminalpolizei Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile