Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Streit um Waschmaschinen 

SCHWEINFURT. Zu einem Streit zwischen zwei Bewohnerinnen der Erstaufnahmeeinrichtung ist es am Mittwochnachmittag gekommen. Ein 25-Jähriger beendete den Konflikt, bei der beide Frauen leichte Verletzungen erlitten. Die Schweinfurter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 13:30 Uhr war es in einer Waschküche in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Kasernenweg zu einem Streit zwischen zwei Frauen gekommen. In der Folge kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen der 24-Jährigen und einer 48 Jahre alten Frau. Während sich viele Interessierte um das Geschehen sammelten, ging ein männlicher Bewohner dazwischen und beendete das Handgemenge. Er schlug der älteren Frau ins Gesicht, um die beiden Damen zu trennen. Die beiden Frauen klagten anschließend über leichte Schmerzen.

Mit mehreren Streifen angerückt

Die Schweinfurter Polizei rückte zur Sachverhaltsaufnahme mit mehreren Streifen an, da sich erfahrungsgemäß sofort eine große Gruppe Schaulustiger versammelt und es mitunter zu Solidarisierungen mit den Konfliktparteien kommen kann. Die eingesetzten Beamten mussten am Mittwochnachmittag nicht einschreiten. Die Schweinfurter Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT