Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Kein Ponykarussell mehr auf dem Volksfest

„Tierquälerei“ auf dem Volksfest

„Pure Tierquälerei! Man muss dafür sorgen, dass das das letzte mal ist, dass es ein Pferdekarusell auf dem Volksfest gibt!“ – Nach den heftigen Diskussionen über die Tierhaltung der SWity–Fans auf dem Schweinfurter Volksfest stellte die Schweinfurter Liste bereits im Juli einen Antrag zum Thema „Tierschutz auf dem Volksfestplatz“ an Oberbürgermeister Sebastian Remelé. In der heutigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Stadtrates wurde nun endgültig entschieden: Zukünftig wird es auf dem Schweinfurter Volksfest kein Ponykarrussell mehr geben.

„Keinen Anlass, das Ponykarussell zu verbieten“

Ob sich der Antrag potenziell durchsetzen könne, war im Juli noch fraglich. Denn bisher konnten keinerlei Verstöße gegen das Tierrecht auf dem Volksfest festgestellt werden, wie ein Pressesprecher der Stadt Schweinfurt berichtete. Das Veterinäramt Schweinfurt überprüfe mehrmals während der Volksfestzeit die artgerechte Haltung der Tiere. In diesem Jahr sei das Veterinäramt bereits zwei mal vor Ort gewesen. „Daher gibt es einerseits für uns als Veranstalter und andererseits als Behörde keinen Anlass, das Ponykarussell zu verbieten“, so ein Pressesprecher.

Belastung für die Tiere

Seit vielen Jahren war die Ponyreitbahn fester Bestandteil des Schweinfurter Volksfestes. Die Schweinfurter Liste begründete den Antrag damit, dass die Ponys unter dem stundenlangen Im-Kreis-Laufen und dem hohen Lärmpegel auf dem Volksfest leiden würden und bleibende Schäden davon tragen würden, wie etwa Gelenk- und Wirbelschäden.

„Total unverständlich“

„Warum gibt es eigentlich dieses Jahr wieder die Pferde die stunden- und tagelang im Kreis laufen müssen???, fragte Verena in unserem Facebook-Event zum diesjährigen Schweinfurter Volksfest im Juni. Für sie war das “total unverständlich und auch durch nichts zu begründen.“ Sie appellierte an die Stadt Schweinfurt und forderte:  „Schweinfurt – Zukunft findet Stadt’…bei diesem Slogan sollte es doch möglich sein mit gutem Beispiel voran zu gehen und solche ‚Attraktionen‘, die einfach nur Tierquälerei sind, abzuschaffen!!!“

Rectangle
topmobile2

Online–Petition

Viele User schlossen sich an und unterzeichneten die Online-Petition „Wir appellieren an den Stadtrat von Schweinfurt in Zukunft keine Ponykarussells mehr auf dem Stadtgebiet zu genehmigen.“ Darin lautet es: „In Schweinfurt gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Wir fordern die Stadt Schweinfurt auf, sich tierfreundlich und fortschrittlich zu zeigen und in Zukunft auf die Genehmigungen solcher Kinderreitbahnen zu verzichten.“ Mittlerweile unterstützen 2.112 Menschen die Petition.

Banner 2 Topmobile