Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Oktober im Stattbahnhof Schweinfurt

Oktober-Programm 2015

FR 02. Oktober, 22 Uhr, kleiner Saal:

HipHop-Jam: Gute Reime Alte Schule

Hip Hop Jam mit open Mic Session und anschließender Old School Hip Hop Party!

22-00h Open Mic
00-02h Live Hip Hop
02-05h Old School Hip Hop

Zum Open Mic! Es werden 2 std. lang fette Beats aufgelegt und jeder der Bock hat kann sich am Mic versuchen! Keine Scheu es geht nur darum ne Menge Spaß zu haben. Nach der Session gibts Live Rap aus Schweinfurt und wir haben gleich beim ersten mal Besuch aus Würzburg. Danach gibt’s den guten Alten Hip Hop mit Sub Zero und DDD an den Turntables!

Rectangle
topmobile2

SA 03. Oktober, 20 Uhr großer Saal:

Konzert: Moshball

Was für ein hammerhartes Paket:

Der Moshball geht in eine weiter Runde und kann auch dieses mal mit Topacts des Undergrounds überzeugen. Für die mittlerweile 10. Auflage der Konzertreihe sind

DieVersity, Ashes of Sorrow, Beyond Orcus, Defuse my Hate und Hatred am start.

DieVersity sind eine Instanz, wenn es um melodischen Death Metal in unserer Region geht. Auf den Pfaden, die Göteborgs MeloDeath-Szene hinterlassen hat, haben sich die Würzburger mit ihrem Debütalbum „Last Day: Tomorrow“ eine passende Spur gesucht und beginnen diese nun mit „Re/Awakening“ tiefer zu graben.

Ashes of Sorrow – Die Gewinner der First Act Night 2014, spielten bereits zur Veröffentlichung ihres Debüt-Albums „We shall destroy everything“, in den Hallen des Stattbahnhofs Schweinfurt .
Mit Einflüssen von Bands wie: Pantera, Trivium, Kreator oder As i lay dying lässt sich der Thrash/Metalcore- Stil der Band am besten beschreiben.

BEYOND ORCUS – Seit Februar 2014 ist ihr erster Longplayer „Art Of Rebellion“ auf dem Markt. Selbst beschreiben die vier Coburger ihre Musik als Melodic Thrash Metal. Zieht euch das Video zum Song „Lambs to Mars“ auf You Tube rein, und ihr wisst was euch erwartet

Hatred – Thrash Metal aus Bamberg. Die Jungs sind bereits zum zweiten Mal beim MOSHBALL dabei, doch wird es dieses Mal etwas feines geben. Der Fünfer ist mit der aktuellen Scheibe „Wat Of Words“ im Gepäck unterwegs und werden Euch damit gewaltige Nackenschmerzen bereiten – garantiert!

Rectangle2
topmobile3

Defuse my Hate´s letzte Show für dieses Jahr. Aus diesem Grund werden einige Überraschungen dabei sein. Die vier Rock´n Growler werden sich nach dem Moshball intensiv um ihr neues Album kümmern, welches im Frühjahr 2016 erscheinen soll. Kostproben dazu werdet ihr bereits jetzt schon hören dürfen.

SA 03. Oktober, 23 Uhr, kleiner Saal:

Disco: Summa Summarum

Techno

SO 04.10., 17:30 Uhr, kleiner Saal:

Konzert: A Lifetime Spent – Farewell Show

Hardcore Schweinfurt/Würzburg presents:

A Lifetime Spent (Melodic Hardcore, Schweinfurt) – FAREWELL SHOW
http://www.facebook.com/alifetimespent

The Day We Fall (Hardcore, Saarbrücken)
http://www.facebook.com/thedaywefallmusic

A Letter To Myself (Post-Hardcore, Nürnberg)
http://www.facebook.com/A.Letter.To.Myself

Kaioken (Metalcore, Würzburg)
http://www.facebook.com/pages/Kaioken

EARLY SHOW!!!

Einlass: 17:00
Beginn: 17:30

Abendkasse: 5 Euro

FR 09. Oktober, 21 Uhr, großer Saal:

Konzert: KISS Forever Band

„A Night of KISS” mit allen Klassikern von „Rock and Roll all Night”, “I was made for loving you“ bis “Crazy crazy Nights” uvm. nah am Original, das ist die Show der „KISS Forever Band“. Europas authentischste und Beste KISS Tribute Band wird am Freitag den 9.10.15, um 21 Uhr, im Stattbahnhof, Schweinfurt, die Fans in ein großes Rock Zeitalter zurückversetzen, das es in sich hatte.

„You want the best? You got the best! Wer diese Aussage je in einer Konzerthalle um die Ohren gehauen bekommen hat, der weiß auf was er sich für den Rest des Abends eingelassen hat. Purer Hard Rock der Marke KISS. Was im Januar 1973 auf die Anzeige in einer Musikzeitschrift, bzw. dem Debutalbum „KISS“ seinen Anfang nahm, gipfelte in einer der größten Rock Bands dieses Planeten. Gene Simmons, Paul Stanley, Ace Frehley und Peter Chris setzten dabei neben dem typischen Sound auf völlig neue visuelle Aspekte und Verkleidungen zwischen Comic und Horror. Wen wunderts, auf Firlefanz und Schnickschnack sind die Amis halt schon immer abgefahren. Davon kann man halten was man will, aber letztlich kommt auch der größte Kritiker nicht daran herum, dem Quartett einen musikalischen Einfluss auf die nachfolgenden Generationen zu bescheinigen, der dem von ACDC, QUEEN oder den RAMONES in nichts nachsteht. Und dieser Einfluss steht heute noch: Felsenfest, unantastbar und richtungsweisend. Über 100 Millionen wurden verkauft.

Die „KISS forever Band“ stammt aus Budapest und wurde 1995 gegründet. Sie besteht aus den vier Profi Musikern Zoltan Vary, Pocky Demon, Zoltan Mahroty und Radek Sikl. Seit dem 25ten KISS Jubiläum, also 1998, entschloss man sich nur noch in voller Kostümierung und Make up aufzutreten. Bis heute tourte „KISS forever Band“ in 26 Ländern und über 1000 Shows rund um den Globus. 2012 belegten sie in Las Vegas beim „KISS OFF“ Finale unter 200 Tribute Gruppen den sagenhaften zweiten Platz. Großes Lob gab es auch von Eric Singer, der selbst einige Shows mit der „KISS forever Band“ gespielt hat. Sowohl vom Aussehen und der Show ist die „KISS forever Band“ ein Live Erlebnis das dem Original kaum nachhinkt. Dafür genießt die Profiband bei den Fanclubs wie der weltweiten KISS Army höchste Anerkennung.

„A Night of KISS“ performed by „KISS forever Band“ entführt die Fans zurück in die Ära der legendären US Mega Rocker. Erleben Sie drei Stunden geballter Livepower mit allen unvergessenen Hits wie „God gave Rock and Roll to you“, „Shout it out Loud“, „Detroit Rock City“ „usw. im satten „KISS“ Sound, nur am Freitag den 9..10.15, um 21 Uhr, im Stattbahnhof Schweinfurt.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann /  Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

FR 09. Oktober, 23 Uhr, kleiner Saal:

Disco: Tonquadrat-Party

Elektronische Musik

SA 10. Oktober, 21 Uhr, kleiner Saal:

Konzert: Scallwags – 19 years of Rock’n’Roll

Es ist wieder Zeit für laute Gitarren, Mitsing-Refrains und eine schweißtreibende Show. Am 10. Oktober feiern Schweinfurts Rock’n’Roll-Punks SCALLWAGS ihren 19. Geburtstag im Stattbahnhof. Nach langer Verletzungspause sind die vier wieder fit für die Bühne und spielen ihr erstes und einziges Konzert in Schweinfurt dieses Jahr. Neben alten Hits und Songs von der aktuellen Platte „Rock’n’Roll Crash Course“ präsentieren die Rotzlöffel auch neue bisher unveröffentlichte Stücke.

Und weil sich alleine schlecht feiert, haben Scallwags ordentlich Verstärkung eingeladen.

Die DEATHJOCKS aus Schweinfurt sind ebenfalls alte Hasen. Mit ihrer Mischung aus Früh-80er-Hardcore und Punk und einer ordentlichen Portion Rock im Gepäck machen Sie live keine Gefangenen. Als Punkquartett in klassischer Besetzung (Vocals, Gitarre, Bass, Drums) erinnern die Deathjocks an U.S.-Punk-HC-Bands der früheren Stunden wie z.B. „Pagans“ oder „Circle Jerks“.

Die jungen Vögel von ATLANTIC CRANES sind gerade frisch geschlüpft. Sie haben ihr Winterquartier verlassen, um die Heimat Schweinfurt anzufliegen. Ihr Alternative Rock mit treibenden Drums und krachenden Gitarren, erzählt von Zügen, Zwergen & schwarzem Schnee.

MO 12. Oktober, 20 Uhr, großer Saal:

Konzert: Agnostic Front, Old Firm Casuals, Coldside

Agnostic Front, die als Mitbegründer des Hardcore gelten, üben seit jeher scharfe Sozialkritik und stellen insbesondere die zerstörerische Wirkung moderner Unterdrücker auf die Gesellschaft in den Fokus. Das 1983 vom Gitarristen Vinnie Stigma ins Leben gerufene Quartett feierte mit der wegbereitenden EP “United Blood” sein Debüt und sollte sich bald als eine der schnellsten, fiesesten und aggressivsten Hardcore-Bands einen Namen machen – nicht nur New Yorks, sondern der gesamten US-Ostküste. Maßgeblich beeinflusst von der Seele des Punk, entwickelten Agnostic Front ihren einmaligen, von eingängigen Melodien, donnernden Drums und furiosen Shouts seitens Roger Mirets dominierten Sound. Dank ihrer unanfechtbaren Authentizität waren AF in der Lage, sich eine loyale Fanbasis zu erspielen, die ihnen in guten wie in schlechten Zeiten zur Seite stand.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann /  Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

MO 12. Oktober, 20 Uhr, kleiner Saal:

Konzert: Annisokay, Fearless Vampire Killers, Novelists

Was für eine Erfolgsstory! Nachdem Annisokay zu Beginn des Jahres bereits die deutschen Hallen mit Callejon rockten, sich nun die Bühne mit Emil Bulls teilen gehen die Jungs im Oktober diesen Jahres auf Headliner-Tour, unter Anderem durch Deutschland, Luxemburg Österreich und die Schweiz. Damit nicht genug – so steigt das wohlmöglich talentierteste deutsche Metalcore und Screamo-Quinttet mit seinem gerade erschienenem Album ‚Enigmatic Smile‘ auf Platz 69 der deutschen Albumcharts ein.

Eingeladen haben die Hallenser die Briten Fearless Vampire Killers sie zu begleiten, die zuletzt mit Black Veil Brides und In This Moment in Deutschland auf erfolgreicher Tournee waren. In der britischen Presse wird die Band bereits von Meinungsmachern wie dem „Kerrang“ als Newcomer des Jahres 2015 gehandelt. Dass hier zwei der interessantesten neuen Bands in der europäischen Musiklandschaft einen Erfolgskurs eingeschlagen haben steht wohl außer Frage. So teilen sie sich nicht nur in Deutschland die Bühne, sondern werden ebenso bereits im Mai gemeinsam eine umfassende Großbritanien-Tour antreten.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann /  Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

FR 16. Oktober, 20 Uhr, großer Saal:

Konzert: Erratics, Vicious Delicious, Gary Ghost Group

Unter dem Motto „Schweinfurt rockt“ werden am 16. Oktober um 20:00 Uhr auf der großen Bühne des Stattbahnhofs gleich drei Bands aus der Rock- und Bluesecke abrocken:

Die ERRATICS begeistern ihre Zuhörer mit ehrlichem Bluesrock: Rauh – Hart – Emotional ! Blues meets Texasrock, in der Besetzung Gesang, Gitarre, Bass und gleich 2 Schlagzeuger ! Es gibt Konzerte, bei denen man keine Überraschungen erwartet. Und es gibt Blues-Abende mit den Erratics. Das sind fünf wahnsinnige Schweinfurter Rocker, die mit ihrem Blues immer wieder gerne in Clubs Halt machen und ihre Fans begeistern, faszinieren und immer noch überraschen können.

VICIOUS DELICIOUS spielen leidenschaftliche & vielseitige Rockmusik mit Blues- und Latineinflüssen ! Gegründet wurde die Band zwar schon 1992, nach einer langen Pause fanden die Musiker aus Schweinfurt und Schwebheim jedoch erst 2011 wieder zueinander. Seitdem haben sich Vicious Delicious durch zahlreiche Auftritte u.a. beim HonkyTonk Festival, dem Stadtfest und auch im Stattbahnhof einen Namen gemacht. Die Basis von Vicious Delicous´ erdigem Sound ist definitiv Rock, aber in all seinen Facetten und Spielarten: beinharte Rock´n`Roll Riffs, die wilde Energie des Punkrock, grungige Hard- und Bluesrockanklänge, verspielte Britpopharmonien und sogar Latin Rhythmen. Wäre der Begriff „Crossover“ nicht schon so abgegriffen, die Musiker von „Vicious Delicious“ hätten ihn sich wirklich verdient.

Die ehemalige AC/DC Coverband GARY GHOST GROUP spielt inzwischen konsequent ausschließlich eigene Songs im guten alten Hard-Rock-Sound der 70er und 80er Jahre. Bedingungsloser Rock’n’Roll voller Energie. GGG sind Alex(Git.), Ferdl(Git), Cooper(Drums), Dieter(Bass) und Gary(Vocals).

Da Vicious Delicious-Gitarrero Mario am selben Tag seinen 50. Geburtstag feiert, haben wir einige bekannte Gastmusiker eingeladen, u.a. Frank Heller & Holger Volk (Craze, Ex-Forroxx), „Stoneground“-Urgestein Günter Wiederer (Mischbrett), Sängerin Victoria Semel & ihre Jungs von Jail Job Eve (welche am darauffolgenden
Abend Ihre EP „Birds of Passage“ in der Alten Schmiede in Schwebheim vorstellen werden) u.v.m. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen Montana und Buchhandlung
Collibri.

SA 17. Oktober, 20:30 Uhr, großer Saal:

Konzert: Itchy Poopzkid

Itchy Poopzkid sind eine der umtriebigsten Punkrock-Bands des Landes. Am 10. April veröffentlicht das Trio aus Eislingen an der Fils sein neues Album Six. Im Oktober und November kommen Itchy Poopzkid dann auf ausgiebige Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das neue Album der Punkrocker erscheint außerdem in einer Special-Edition in Kombination mit dem Buch „How To Survive As A Rockband. Darin wird die steinige Laufbahn einer jungen Band beschrieben, die sich ihren Weg durch die Wirren des Musikbusiness bahnt – erzählt mit einer satten Portion Zynismus, Selbstironie und Ernsthaftigkeit. Ein Ratgeber, um ein Vielfaches lehrreicher, als ein Semester an der Popakademie. Aber: „Itchy Poopzkid sind vor allem eine Live-Band“, hält Bassist und Sänger Panzer fest. „Wir haben schon während der Aufnahmen gemerkt, dass sich die neuen Songs perfekt dazu eignen, auf Konzerten für Unruhe zu sorgen.“ Das sechste Album zeigt die Band gereifter und hat zudem schärfere Kanten und eine härtere Grundierung bekommen. Der perfekte Beweis dafür, dass englischsprachige Rockmusik auch 2015 noch relevant, erfrischend und am Puls der Zeit sein kann.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann /  Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

SA 17. Oktober, 23 Uhr, kleiner Saal:

Disco: Digital Sound

Techno / Tech-House

SA 24.10., 20 Uhr, kleiner Saal:

Konzert: Flesh Fest 3

Es ist wieder soweit. Bereits zum dritten Mal öffnet das Schlachthaus im kleinen Saal seine Pforten und auch diesmal erwarten Euch so einige blutige Leckerbissen in gewohnter Qualität. Heavy, Thrash und Death Metal aus dem brodelnden deutschen Underground.

Den Anfang machen DEMONDRIVER aus Breitungen bei Meiningen, die Teutonic Heavy Metal in Reinkultur bieten. Wer auf Schwermetall á la Accept, Grave Digger oder Primal Fear steht, ist hier genau richtig. https://www.facebook.com/DemondriverMetal

Weiter geht`s mit einer weiteren Formation aus Thüringen: BLOODY MARIA aus Jena sind bereits zum zweiten Mal dabei. Nach ihrer überzeugenden Show beim ersten FLESH FEST 2013 kommt die sympathische Death Metal Maschine zurück um Euch ordentlich die Gehörgänge frei zu pusten. https://www.facebook.com/bloodfilledtrenches

Abwechslungsreich und vielseitig geht es bei den Gastgebern aus Haßfurt zu, die an dritter Stelle wieder für ordentlich Stimmung sorgen werden. Mit THE FLESH TRADING COMPANY und ihrer Mischung aus Heavy, Thrash und Death Metal wird es alles, nur nicht langweilig. Die 2011 gegründete Band vereint das Beste aus (fast) allen Stilrichtungen zeitloser Heavy Metal-Musik. Ehrlich, erdig und abwechslungsreich, mit deutschen und englischen Texten und mit Leidenschaft und ordentlich Spaß an der Sache dargeboten. https://www.facebook.com/TheFleshTradingCompany

Die Schwaben REVEL IN FLESH sind aktuell eine der wichtigsten jungen deutschen Death Metal Bands. DIe Jungs aus Schwäbisch Gmünd bieten „90ies styled Death Metal – the way it was meant to be!“. Old School Death, wie er besser nicht sein kann. Mit dem aktuellen erfolgreichen Album „Death Kult Legions“ im Gepäck werden die Jungs den Stattbahnhof zum Beben bringen. Nach einigen Shows auf großen deutschen Festivals, unter anderem dem „Summer Breeze“, wird es eine Freude sein, mit REVEL IN FLESH in intimer Atmosphäre gewaltig abzugehen. http://www.facebook.com/pages/Revel-in-Flesh

Mehr Infos gibt es unter www.facebook.com/heavymetalfleshfest

SA 24. Oktober, 23 Uhr, großer Saal:

Disco-Special: BasSolution 2 Years Anniversary *Big Room Special*

Auch dieses Jahr gibt es zum 2 jährigen bestehen ein Jubiläumsfest. Da es letztes Jahr schon etwas Platzmangel gab ziehen wir dieses Jahr in den großen Saal vom Stattbahnhof Schweinfurt um.
Um wieder eine unvergessliche Nacht zu garantieren haben wir dieses Jahr einen Special Guest feinster Sorte eingeladen. Ihr könnt euch wieder auf eine spezielle Dekoration, Lichtanlage und einigen Give Aways einstellen.

Für das 2. BasSolution Anniversary haben wir einen exklusiven Act geladen.
Mit Bukez Finezt wird der große Saal im Stattbahnhof Schweinfurt eine noch nie da gewesene Atmosphäre bekommen. Bei Labels wie Firepower, Never Say Die oder Monsters ist der Künstler unter Vertrag und wird mit Dubstep, Trap und Grime den Saal zum Beben bringen. Seit 1997 ist der Kölner Produzent im Musikbusiness tätig und hat sich 2006 auf Dubstep spezialisiert. Heutzutage bekommt er support von Künstlern wie Mala, Kromestar, Datsik, Hatcha, Coki, Distance, Kahn, 12th Planet und Rusko. Tatkräftige Unterstützung bekommt er von genetic.krew und Dj.Frezh (Dubworxx) aus Nürnberg und von den BasSolution Residents Schwompf und yUtopia.

FR 30. Oktober, 23 Uhr, kleiner Saal:

Disco: Volle Pulle – 80ies, NDW, Schlager

Du denkst die 90er sind alt? Dann komm erstmal in die Welt der 80er. Als Lady Gaga gerade erstmal geboren war und die Hippies ihre Haare langsam abschnitten war es die Zeit der musikalischen Revolution. Aus Gitarren wurden Synthesizer, aus Schallplatten wurden Kasetten und das Neonlicht folge… Schlager und NDW hatten ihre Hochzeit und MTV war geboren. T303 und RzR dröhnen eure Ohren genau mit dieser Musik voll.

SA 31. Oktober, 15 Uhr, kleiner Saal:

Kinder: Halloween-Party für Kids

Der Herbst ist oft windig und stürmisch. Genau die richtige Zeit um Geister zu verjagen und Menschen zu erschrecken! Zusammen geht das noch viel besser und macht auch viel mehr Spaß! Deshalb lädt der Stattbahnhof zu einer Grusel-Halloween-Party ein! Freut euch auf viele Überraschungen, ekliges Essen, Spiele und natürlich Party-Musik! Kommt lustig-gruselig verkleidet ab 15 Uhr in den Stattbahnhof. Für Eltern und sonstige Tanzfaule hat natürlich auch die Kneipe geöffnet.

Vorschau November:

FR 06.11., 20 Uhr, großer Saal:

Comedy: Mundstuhl

Wahnsinn! Unglaubliche 20 Jahre ist es bereits her, seit MUNDSTUHL wie ein Faustschlag ins Licht der Öffentlichkeit traten und sich binnen kürzester Zeit in die erste Bundesliga der deutschen Comedylandschaft katapultierten. Deswegen feiern die beiden ehrlichen Echopreisträger Lars Niedereichholz und Ande Werner jetzt mit ihrem unfassbar witzigen Jubiläumsprogramm „Mütze-Glatze! Simply the Pest“ ihr fünfzigjähriges Bühnenjubiläum. Die beiden charismatischen Komiker gelten mit ihren bahnbrechenden Bühnencharakteren nach wie vor als die vielseitigsten, kreativsten und für Presse wie Fans schlichtweg lustigsten Lichtgestalten der deutschen Komikergilde.

Die herzlichen Hessen präsentieren mit „Mütze-Glatze! Simply the Pest“ die Sahnestücke ihres kreativen Schaffens in ganz neuem Gewand und mit einhundertprozentiger Lachtränengarantie. Mit von der Partie sind natürlich die Ikonen der ostdeutschen Plattenbausiedlung: die jammernden Jungmütter Peggy und Sandy mit ihren allgegenwärtigen Problemen zwischen Komasaufen, Kindererziehung, Arbeitslosigkeit und ständig wechselnden Lebensabschnittsgefährten. Selbstverständlich sind auch die beiden Kultkanacken Dragan und Alder am Start. Die oft kopierten, doch nie erreichten Erfinder der Kanack-Comedy sind zwar älter, aber dafür kein bisschen weiser geworden. Nach wie vor dreht sich im Mikrokosmos der multikriminellen Maulhelden Alles um Handys, Autos und Kampfhunde.

Wütender denn je berichtet der ständig ausrastende Andi von den neuesten Eskapaden seiner adipösen Freundin. Und die beiden frommen Friedensaktivisten Torben und Malte von No Pressure sind so drucklos wie noch nie.

Mit ihren Figuren und ihrer großzügigen Auslegung des Begriffes political correctness begeistern MUNDSTUHL nach wie vor wie kein anderer Comedyact in Deutschland, halten sie der Gesellschaft doch in einzigartiger Unverblümtheit einen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Stattbahnhofs Schweinfurt.

 

Banner 2 Topmobile