Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

SKF: Stammplatz im Dow Jones Sustainability World Index

SKF führend in punkto Nachhaltigkeit

Im Dow Jones Sustainability World Index (DJSI) hat SKF offenbar einen Stammplatz inne: Dort wird der Konzern bereits zum 16. Mal in Folge als eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt aufgeführt. Insbesondere im Hinblick auf ihr Supply-Chain-Management, ihre transparente Steuerstrategie ihr globales Umweltmanagementprogramm schnitt die SKF Gruppe hervorragend ab.

Nachhaltig wirtschaften

Dazu Rob Jenkinson, Leiter des Bereichs Nachhaltigkeit bei SKF: „Nachhaltiges Wirtschaften hat bei uns Tradition. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir diese Anerkennung des DJSI erneut erhalten haben. Unsere Produkte und Lösungen unterstützen den globalen Wandel hin zu mehr Energieeffizienz und geringeren Kohlendioxidemissionen. Wir selbst haben unseren Energieverbrauch seit 2006 um 16 Prozent gesenkt, obwohl unsere Produktion im gleichen Zeitraum gestiegen ist. Anders ausgedrückt: Durch unseren anhaltenden Fokus auf Energieeffizienz haben wir sowohl Geld gespart als auch unseren CO2-Ausstoß minimiert.“

Weltweite Zertifizierung

Erst Anfang dieses Jahres hatte die SKF Gruppe dank ihrer „BeyondZero“ genannten Klimastrategie eine weltweite Zertifizierung gemäß ISO 50001 erhalten – als einer der ersten Konzerne überhaupt: 38 Fertigungsstätten, die rund 90 Prozent des gesamten direkten Energieverbrauchs der Gruppe ausmachen, haben das SKF Energiemanagementsystem implementiert und tragen so über die gesamte Wertschöpfungskette zu einem verminderten Energieverbrauch und reduzierten Treibhausgasemissionen bei.

Der Dow Jones Sustainability World Index wurde im Jahr 1999 eingeführt und ist damit der Nachhaltigkeits-Vergleichsindex mit der längsten Laufzeit. SKF ist zudem Mitglied des FTSE4Good Index und des Ethibel Sustainability Index (ESI) Excellence Europe.

Rectangle
topmobile2

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der SKF GmbH. 

Banner 2 Topmobile