Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Schweinfurt: Streit in Erstaufnahmeeinrichtung

Polizeieinsatz in Schweinfurt

SCHWEINFURT. Am Abend des gestrigen Mittwochs, gegen 22 Uhr, kam es zu einem Einsatz der Polizei in der Erstaufnahmeeinrichtung in Schweinfurt.

Der Auslöser war, dass eine syrische Großfamilie mit der Unterbringung in einem Zimmer nicht einverstanden war. Der Vater machte sich sodann mit der Frau und den Kindern im Gebäude selbst auf die Suche nach einer passenden Wohngelegenheit. Dabei stieß er zwei Stockwerke tiefer auf eine seiner Meinung nach passende Wohnung. Schlecht war nur, dass diese von einer afghanische Familie bereits belegt war. Diese Familie war natürlich nicht gewillt, die Wohnung zu räumen.

Situation schnell beruhigt

Der Streit der beiden Familien machte sofort die Runde und so nach versammelten sich mehrere hundert Personen im Eingangsbereich; auf der einen Seite überwiegend Syrer, auf der anderen Seite überwiegend Afghanen, welche jeweils Partei für ihre Nationalität ergriffen und dies auch lautstark zum Ausdruck brachten.

Nachdem eine diesbezügliche Mitteilung bei der Polizei einging, fuhren sofort mehrere Streifen zur Erstaufnahmeeinrichtung. Mittels Lautsprecherdurchsagen in der jeweiligen Landessprache konnte die Situation schnell beruhigt werden, so dass gegen 23.30 Uhr wieder Ruhe einkehrte.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist es weder zu Straftaten gekommen noch gab es Verletzte zu bekgen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT