Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Unfall: Motorradfahrer prallt in Gegenverkehr

Per Rettungshubschrauber in Klinik

BREITBRUNN, LKR. HASSBERGE. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw. Der lebensgefährlich verletzte 54-Jährige Biker wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Sachverständige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg mit in die Unfallermittlungen eingeschaltet.

Gegen 14:15 Uhr war der 54-Jährige mit seiner 1200er BMW auf der Staatsstraße 2274 von Breitbrunn kommend in Fahrtrichtung Ebelsbach unterwegs. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam er im Verlauf einer Rechtskurve aus bislang unklarer Ursache nach der Finkenmühle auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Biker frontal in einen entgegenkommenden VW Touran, der von einem 59-Jährigen aus Bamberg gesteuert wurde.

Schwerverletzt zum Liegen gekommen

Nach dem Zusammenstoß stürzte der 54-Jährige, der aus dem Landkreis Haßberge stammt, von seiner Maschine und kam schwerverletzt zum Liegen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung brachte ein Rettungshubschrauber den Zweiradfahrer in ein Krankenhaus. Eine Lebensgefahr ist nach Einschätzung der Rettungskräfte nicht auszuschließen. Der VW-Fahrer und vier weitere Insassen aus diesem Fahrzeug kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden an der BMW wird auf 8.000 Euro, der am VW auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Staatsstraße war nach dem Unfall komplett gesperrt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Breitbrunn unterstützten bei der Verkehrsumleitung. Um die Unfallaufnahme kümmerten sich Beamte der Polizeiinspektion Ebern. Hierzu wurde auch eine Sachverständige mit eingeschaltet.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT