Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Was ist gesünder – Sitzen oder Stehen im Büro?

Der endlose Tag im Büro

Jeder kennt es: der endlos erscheinende Tag im Büro. Acht Stunden lang am Computer sitzen oder an modernen aber unbequemen Stehtischen Kunden beraten. Ob das gesundheitliche Folgen hat? Über eine Studie aus England berichtete nun der Spiegel, die sich schon seit 16 Jahren mit diesem Thema beschäftigt und nun die Ergebnisse veröffentlicht hat.

Kein Zusammenhang zwischen Sitzen und Sterberisiko

Für diese Studie haben laut Spiegel Melvyn Hillsdon von der University of Exeter und Kollegen die Lebensgewohnheiten und den Gesundheitszustand von 5100 Londoner Verwaltungsangestellten in einer Zeitspanne von 16 Jahren untersucht. Dazu mussten die Probanden seit 1985 regelmäßig Angaben zu ihrem Sitzverhalten im Büro, Auto und Alltag machen.

Das Ergebnis zeigte jedoch keinen Zusammenhang zwischen den Sitzgewohnheiten der Angestellten und deren Sterberisiko, nachdem bis zum letzten Jahr 450 Angestellte verstorben sind. Auffällig war jedoch, dass die Studienteilnehmer 43 Minuten pro Tag zu Fuß unterwegs gewesen seien und somit doppelt so lange wie ein Durchschnittsbrite.

Bewegung schützt vor gesundheitlichen Schäden

Damit könnte bewiesen sein, dass Bewegung vor gesundheitlichen Schäden des Sitzens schützen kann. Dazu sagt Hillsdon, dass jede ruhende Position, in der der Energieverbrauch gering ist, schädlich für die Gesundheit sein könnte, egal ob im Sitzen oder Stehen, so der Spiegel.

Frühere Studien, über die der Spiegel ebenfalls berichtet hat, sollen darauf hingedeutet haben, dass das Sitzen unabhängig davon wie viel Bewegung folgte, zu einem höheren Krankheitsrisiko führte. Daraufhin wurden Stehtische in Büros eingeführt, die jetzt jedoch die Frage aufwerfen, ob es sinnvoll ist längere Zeit zu stehen. Denn, wenn ruhende Positionen allesamt ungesund ist, dann ist das Stehen wohl genauso schädlich wie das Sitzen.

Spaziergang und frische Luft

Auch wenn die Studie keine Aussagen darüber trifft, inwieweit Stehtische vorteilhafter für die Gesundheit sind als das Sitzen, so bestätigt eine andere Studie, dass sich die Zuckerverwertung im Stehen, Sitzen oder Gehen unterscheidet. Eine weitere Studie bestätigt, dass das Unterbrechen einer langen Sitzzeit die Insulinausschüttung nach einer Mahlzeit reduziert, was den Glukosestoffwechsel antreiben würde und somit Herz-Kreislaufrisiken minimieren könnte.

Ob nun Stehen oder Sitzen, ein wenig Bewegung im Büroalltag kann nicht schaden. Außerdem hilft ein kleiner Spaziergang in der frischen Luft einen freien Kopf zu bekommen, wenn die Konzentration mal nachgelassen hat.

Arbeiten in Schweinfurt

Mehr zum Thema Jobs, Ausbildung und Arbeiten in Schweinfurt und Umgebung erfahrt Ihr auf unserer Plattform Arbeiten in Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT