Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Nie mehr Asterix auf Meefränggisch?

Keine „meefränggischen“ Ausgaben geplant

Am 22. Oktober erscheint der 36. Asterix-Band „Der Papyrus des Cäsar“. Er wird in einer vorläufigen Auflage von vier Millionen Stück in 20 Sprachen und Dialekten auf den Markt kommen. Mit dem neuen Asterix kommt die Frage: Wird es wieder eine meefränggische Ausgabe geben? Die Antwort ist ernüchternd: Nein! Günther Schunk, einer der drei Würzburger Autoren der „Asterix uff Meefränggisch“-Reihe erklärte auf Nachfrage, dass keine weiteren Mundartübersetzungen geplant sind.

Ausgaben bereits Sammlerwert

Zusammen mit den Würzburgern Kai Fraass und Hans-Dieter Wolf hat Schunk bereits vier Bände in bester mainfränkischer Mundart übersetzt, beispielsweise „Asterix un di Wengerts-Scheer“ oder „Dour de Frangn“. Momentan sind nur noch Band drei und vier im Laden erhältlich, die ersten beiden haben mittlerweile fast Sammlerwert und werden für mehrere hundert Euro gehandelt. Wer etwas „uff Meefränggisch“ lesen möchte, der kann im neuen Quiz „Meefränggisch für Debben & Subber-Exberden“ von Schunk und Wolf schmökern.

Neues aus Gallien

Auch das neueste Abenteuer der gallischen Helden „Der Papyrus des Cäsar“ entführt die Leser ins Jahr 50 vor Christus, in die Welt von Druiden und Sehern: „Ganz Gallien ist von Römern besetzt: Ganz Gallien? Nein!“ Wie immer kämpft das kleine gallische Dorf rund um die wildschwein-liebhabenden Hauptfiguren Asterix und Obelix erfolgreich gegen römische Legionen.

WikiLeaks Gründer als Pate

Im kommenden Asterix Band wird der Kampf zwischen Galliern und Römern nicht mehr einzig und allein auf dem Schlachtfeld ausgetragen. Zwischen den beiden Parteien entsteht eine regelrechte PR-Schlacht, in der ein Enthüllungsjournalist im Mittelpunkt steht, der sehr an Julian Assange erinnert. Der WikiLeaks-Gründer ist Vorbild und Pate des Comic-Journalisten Polemix, der die gallischen Dorfbewohner im neuen Heft über die Machenschaften der Römer aufklärt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT