Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Filmwelt in Flammen – Brand in Kinokomplex

Technischer Defekt vermutlich ursächlich

SCHWEINFURT. In den frühen Morgenstunden des Mittwochs ist in einem Schweinfurter Kinokomplex ein Feuer ausgebrochen. Aufgrund der Nachtzeit befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Verletzt wurde daher niemand. Nach dem derzeitigen Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen deutet vieles darauf hin, dass ein technischer Defekt brandursächlich war. Kurz vor 03.00 Uhr war die Meldung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Sofort machten sich mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Schweinfurt auf den Weg zum Einsatzort in der Straße „Am Oberen Marienbach“. Dort konnte letztendlich die Brandausbruchstelle im 1. Obergeschoss lokalisiert werden. Offensichtlich war das Feuer in einem Akkuschrank für die Notbeleuchtung ausgebrochen.

Rauchgas im ganzen Gebäude

Die Schweinfurter Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff, sodass ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte. Allerdings wurden durch Rauchgase offenbar weite Teile des Kinokomplexes in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der Sachschaden ist, wird wohl von den erforderlichen Reinigungsarbeiten abhängig sein. Gesicherte Erkenntnisse liegen diesbezüglich bislang nicht vor. Da sich zum Zeitpunkt des Feuers keine Personen in dem Gebäude aufhielten, musste der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst glücklicherweise nicht tätig werden. Die Ermittlungen zur Brandursache hat am Mittwochfrüh die Kripo Schweinfurt übernommen. Nach derzeitigem Stand dürfte ein technischer Defekt im Bereich des Akkuschrankes brandursächlich gewesen sein. Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT