Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Trickdiebe bringen Seniorinnen um Bargeld

Bargeld entwendet

SCHWEINFURT. Dreiste Trickdiebe haben am Freitagnachmittag Seniorinnen in Schweinfurt um Bargeld gebracht. In zwei Fällen gelangten die Täter unter einem Vorwand in die Wohnungen der Rentnerinnen und entwendeten jeweils Bargeld.

Es ist nicht auszuschließen, dass es sich in beiden Fällen um die selben Täter gehandelt hat. Die Kriminalpolizei Schweinfurt setzt im Rahmen ihrer Ermittlungen jetzt auch auf Zeugenhinweise.

Unter Vorwand in Wohnung gelangt

Ein Vorfall hat sich gegen 16.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Roßbrunnstraße ereignet. Ein Mann stand plötzlich vor der Wohnungstüre und gaukelte vor, wegen einer Baustelle das Wasser abdrehen zu müssen.

Die Rentnerin glaubte dem Unbekannten und ließ ihn in ihre Wohnung. Sie wurde daraufhin ins Badezimmer dirigiert, wo der Täter sämtliche Wasserhähne aufdrehte und sein Opfer anschließend aufforderte, den Duschkopf zu halten.

Täter und zwei Komplizen

Nach einigen Minuten kam der Seniorin die Sache seltsam vor. Sie verließ das Bad und stellte fest, dass der Unbekannte verschwunden war. Offenbar hatte der Täter mit zwei Komplizen die Zeit genutzt, um sich in der Wohnung auf die Suche nach Wertgegenständen zu machen. Aus der Geldbörse der Rentnerin fehlten 150 Euro, mit denen die Unbekannten offenbar türmten.

Nach ersten Zeugenbefragungen gehen die Kripobeamten davon aus, dass es sich um insgesamt drei männliche Täter gehandelt haben muss, die offenbar gemeinsame Sache machten.

Der Mann, der die Seniorin ins Bad dirigiert hatte, kann wie folgt beschrieben werden:

– Ca. 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlanke Figur, dunkelhäutig, schwarze kurze Haare, Vollbart, dunkel gekleidet, sprach gebrochen deutsch.

Auch von einem mutmaßlichen Komplizen liegt eine Personenbeschreibung vor:

– 160 bis 170 cm groß, sehr kräftige Figur, rundes Gesicht, kurze schwarze Haare, Vollbart, trug hellblaue ärmellose Steppweste.

Die selben Täter?

Zu einem ähnlich gelagerten Fall war es am Freitagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, in der St.-Kilian-Straße gekommen. Auch hier gelangten Unbekannte unter einem Vorwand in die Wohnung einer Seniorin und entwendeten in der Folge 200 Euro Bargeld. Möglicherweise handelt es sich hier um die selben Trickdiebe, die auch in der Roßbrunnstraße erfolgreich waren.

Personen, die im Zusammenhang mit dem Trickdiebstählen Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT