Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Unfall auf B286: Polizeifahrzeug mit Diensthunden beteiligt

Zwei Personen leicht verletzt

BURKARDROTH, LKR. BAD KISSINGEN. Am Dienstagfrüh ist es auf der Lauterer Kreuzung zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem auch ein Polizeifahrzeug mit Diensthunden an Bord beteiligt war. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von geschätzt 25.000 Euro.

Gegen 06.20 Uhr war ein 38-jähriger Landkreisbewohner mit einem Passat von Burkardroth in Richtung Lauter unterwegs. Dem Sachstand nach wollte der Mann die Kreuzung zur B 286 geradeaus überqueren und übersah dabei offenbar das von rechts kommende Dienstfahrzeug der Polizei, das auf der Bundesstraße in Richtung Bad Kissingen fuhr. Am Steuer des VW-Busses saß ein Beamter der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt, der mit Diensthunden an Bord auf dem Weg zu einer Ausbildung war.

Auf der Kreuzung kam es zur Kollision. Dabei wurden sowohl der Polizeibeamte als auch der Lenker des Passats leicht verletzt. Der 38-Jährige wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Polizeibeamte begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Beide beteiligten Fahrzeuge haben nach dem Zusammenstoß nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Die Hunde im VW-Bus blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Der Verkehrsunfall wurde von der Polizeiinspektion Bad Kissingen aufgenommen. Zum Zwecke der Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle zeitweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Burkardroth geregelt.

<em>Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.</em>

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT