Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Cleverer Zeuge hilft bei der Aufklärung einer Unfallflucht

Zeuge hilft bei der Aufklärung

SCHWEINFURT. Der Cleverness eines 50-jährigen Mannes ist die Aufklärung einer Unfallflucht zu verdanken, die sich bereits am 28.08.2015 ereignet hat.

Damals war der Fahrer eines Lastzuges beim Rangieren auf dem Gelände einer Metallbaufirma in der Carl-Zeiß-Straße gegen einen geparkten Pkw gestoßen und hatte einen Schaden von ca. 1.700 € angerichtet.

Der 50jährige beobachtete den Vorfall und bat den Lkw-Fahrer, sich in das Firmengebäude zu begeben und dort dem Eigentümer des Pkw den Unfall zu melden. Der Unfallverursacher schien zunächst den Rat zu befolgen, betrat auch die Geschäftsräume, meldete aber den Schaden nicht. Danach suchte er das Weite.

Er hatte jedoch nicht mit der Gewitztheit des 50jährigen gerechnet, der sich sicherheitshalber das Kennzeichen des Lkw notierte, darüber hinaus die 45jährige Geschädigte aus der Firma ausfindig machte und ihr das Kennzeichen des Verursachers mitteilte.

Rectangle
topmobile2

Lkw-Fahrer streitet ab

Der Lkw-Fahrer behauptete im Schadensersatzverfahren, den geparkten Pkw nicht angefahren zu haben, worauf die 45jährige über ihren Rechtsanwalt Anzeige erstattete und auf den Zeugen verwies.

Dieser brachte zur polizeilichen Vernehmung nicht nur einen detaillierten Unfallbericht, sondern auch noch eine von ihm gefertigte Skizze mit. Der Rest war Formsache: aufgrund der exakten Angaben des Zeugen erscheint der Tatnachweis gesichert und die Geschädigte darf berechtigte Hoffnungen auf Regulierung des Schadens haben.

Leitender Polizeidirektor Tolle, der Leiter der PI Schweinfurt, bedankte sich mit einem Schreiben an den 50jährigen für seinen Dienst am Mitbürger und die Unterstützung der polizeilichen Ermittlungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

Banner 2 Topmobile