Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Craft–Bier aus Tauberbischofsheim

Fantasievoll & Geschmacksintesiv

Welches Craft-Bier passt zu welcher Mahlzeit? Die USA und Großbritannien haben es vorgemacht, Kanada, Italien und Belgien sind nachgezogen. Laut der Distelhäuser Brauerei haben Craft-Biere inzwischen auch hierzulande ihren festen Platz. Aber was genau bedeutet Craft-Bier eigentlich?

Der Englische Begriff “Craft” steht für “Handwerk”. Craft-Biere sind also aufwändig und handwerklich hergestellte Biere, die statt aus klassischen Bierkrügen oder -gläsern aus sogenannten Teku-Pokalen verkostet werden. Durch ausgefallene Aromen und einem ganz eigenen Charakter erregen Craft-Biere besonderes Aufsehen. Sorten wie India Pale Ale, Stout und Porter kommen in neuem Gesicht auf die Bühne zurück und die Biere aus unserem Nachbarort Tauberbischofsheim sind ganz vorne mit dabei!

Welches Craftbier passt zu welcher Mahlzeit?

Distel Blond, Black Pearl Porter, Loch Ness Stout, und Lucky Hop IPA heißen die Spezialitäten unseres Partners, der Distelhäuser Brauerei, deren Namen ebenso eigenwillig sind, wie ihr Geschmack. Anfang März wurden diese Biere sogar bei Meiningers International Craft Beer Award ausgezeichnet – Das Black Pearl Porter mit Gold und das Loch Ness Stout mit Silber. Lust auf einen nachbarschaftlichen Abend mit geschmacksintesivem Craft-Bier bekommen? Biersommelier Oliver Dietrich erklärt welche Craft-Biere zu welchen Speisen passen.

Distel Blond und würziger Käse

Distel Blond als Aperitif, zu würzigem Käse oder Desserts – Distel Blond ist eine obergärige Spezialität, die sich deutlich vom gängigen Biergeschmack abhebt. Mit den Aromen von Zitrus, Pfirsich und Mango tritt das Distel Blond unkonventionell auf. Die fruchtige Note kommt ausschließlich durch den gezielten Einsatz von Hopfen im Bier zustande. Dabei greifen die Brauer aus dem Taubertal auf eine handwerkliche Methode zurück, die andernorts längst in Vergessenheit geraten ist, die Kalthopfung. Laut Biersommelier Oliver Dietrich eignet sich das Blond hervorragend als Aperitif, zu würzigem Käse oder zu Schoko- bzw. Früchtedesserts. Gerade aufgrund der fruchtig-milden Geschmacksnote sei das Distel Blond auch bei Frauen sehr beliebt.

Rectangle
topmobile2

Die „schwarze Perle aus dem Taubertal“

“Black Pearl” zu Rinderbraten, geräucherten Speisen und Schokoladendesserts“Black Pearl“ heißt das Piratenschiff, mit dem Captain Jack Sparrow im Film „Der Fluch der Karibik“ über die Meere kreuzt. Nach ihm benannt ist das neue Classic-Porter aus der Distelhäuser Brauerei, die „schwarze Perle aus dem Taubertal“. Typisch für ein Porter-Bier ist seine dunkle Farbe, samtweich und cremig im Trunk mit den Aromen von Schokolade und Kaffee und einer dezenten Hopfenbittere, wie es Biersommelier Oliver Dietrich beschreibt. Er empfiehlt das Porter zu Rinderbraten, geräucherten Speisen und süßen Schokoladendesserts.

Das „trockende Starke“

Loch Ness zum Hauptgang Tiefschwarz und geheimnisvoll wie die Heimat des Ungeheuer vom Loch Ness ist das Dry Stout (das „trockene Starke“), das die Braumeister als Hommage an das Schottische Hochland herstellten. Stout wurde ursprünglich in England gebraut und hochprozentig nach Skandinavien verschifft. Es besticht durch das typische kräftige Aroma von Röstmalz und gebrannter Gerste. Eine leichte Süße umschmeichelt dezent die Hopfenbittere. Für Biersommelier Dietrich ist das Stout der ideale Begleiter zu Steaks vom Holzkohlegrill, Lamm, Wild und traditionell Deftigem, wie Eintöpfen.

[adrotate banner=“38″]

„Glücklicher Hopfen“: Grapefruit und Pinie

India Pale Ale zu scharfen Speisen – Typisch für das India Pale Ale (IPA), das früher in England und Schottland für die indischen Kronkolonien gebraut wurde, ist die starke Hopfung. Die Distelhäuser Variante heißt daher Lucky Hop („glücklicher Hopfen“) – ein klassisches IPA mit dem Aroma von Grapefruit und Pinie und einer kräftigen Bittere, eingebettet in einen schlanken, kupferfarbenen Malzkörper. Biersommelier Oliver Dietrich empfiehlt das IPA zu scharfen Speisen und Suppen, sowie zu kräftig gewürzter fernöstlicher Küche.

„Liebe Nachbarn“ im Online-Shop

Mehr Geschichten voller Geschichten, Menschen und aufwendiger Fotostrecken findet Ihr in allen Liebe Nachbarn-Ausgaben, die regelmäßig in Würzburg verteilt, ausgelegt und wenn gewünscht auch nach Hause geschickt werden.

Jetzt liebe Nachbarn kostenlos* bestellen!

„Liebe Nachbarn“ könnt Ihr in unserem WüShop bestellen. Es ist kostenlos. *Lediglich der Versand in Höhe von 2 Euro sind zu bezahlen. Mit dem Versandabo bekommt Ihr jede Ausgabe des Magazins als erste direkt und bequem zu Euch in den Briefkasten.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Distelhäuser Brauerei.

Alle wichtigen News des Tages und Sportergebnisse direkt aufs Smartphone – Jetzt die neue SWity-App kostenfrei herunterladen: www.apps.SWity.de

Rectangle2
topmobile3
Banner 2 Topmobile