Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Kinder zünden „Gelbe Säcke“ an

Flucht ergriffen

SCHWEINFURT. Wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung in der Heisenbergstraße ermittelt die Polizei Schweinfurt seit dem Dienstagmittag gegen zwei bis dato noch unbekannte Kinder. Sie haben „Gelbe Säcke“ angezündet und sind dann nach dem Erkennen durch einen Zeugen in unbekannte Richtung weggerannt.

Zeugen gesucht

Gegen 12 Uhr entdeckte der Mitteiler zwei Kinder an den Müllcontainern der Heisenbergstraße 34. Als er sie ansprechen wollte, rannten sie schnell weg. Kurz darauf schlugen Flammen aus den hier abgelagerten „Gelben Säcken“ hoch.

Die Floriansjünger der Feuerwehr Schweinfurt löschten wenig später die kokelnden Säcke ab.
Von den „Brandstiftern“ ist derzeit noch nichts Weiteres bekannt. Eventuelle weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Sachbearbeiter zu melden.

Der für die SWG Schweinfurt entstandene Schaden an den durch den Brand in Mitleidenschaft gezogenen Müllcontainern, wird auf eine Höhe von etwa 500 Euro taxiert.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT