Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Eis-Schwimmer sorgt für Polizeieinsatz

Eis-Schwimmer

SCHWEINFURT. Ein sogenannter „Winter-Schwimmer“ hat am Montagmittag für einen Einsatz der Polizei gesorgt.
Gegen 12.30 Uhr ging die Meldung ein, dass sich ein älterer Herr gerade an der Karl-Georg-Krug-Promenade seiner Kleidung entledigt und anscheinend ins Wasser gehen möchte.

Sofort begab sich eine Streifenwagenbesatzung an die mitgeteilte Örtlichkeit und konnte hier einen 62-Jährigen mit osteuropäischen Migrationshintergrund antreffen. Der nur mit einer Badehose bekleidete Mann konnte den verdutzten Beamten glaubhaft erklären, dass er seit seiner Kindheit, damals noch in seiner russischen Heimat, zu jeder Jahreszeit, also natürlich auch im tiefsten Winter, zum Baden gegangen ist. Und das hat er auch später in Deutschland so fortgesetzt.

Nachdem ihm dies natürlich nicht verboten werden kann, durfte der Mann anschließend seinem Hobby weiter frönen. Er wurde von dem Beamten lediglich darum gebeten, ab sofort seine „Winter-Badetage“ bei der Polizei kund zu tun, um eventuell weitere besorgte Anrufer gleich am Telefon beruhigen zu können.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT