Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Minderjährige Mädchen, ein Pärchen und ein Ausländer auf Diebestour

15-und 18-jährige Mädchen auf Diebestour

Einen guten Fang machte ein Kaufhausdetektiv am Mittwochmittag in einem Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße. Er konnte eine 15-Jährige und ihre um drei Jahre ältere Freundin beim Klauen erwischen. Kurz nach 12 Uhr fielen ihm die beiden Mädchen ins Auge, nachdem sie anscheinend ziel- und planlos eine längere Zeitspanne durch den Markt gelaufen waren. Währenddessen bedienten sie sich an verschiedenen Regalen und steckten die herausgenommenen Gegenstände in ihre Taschen. Bei ihrer Durchsuchung wurden gestohlene Waren in einem Wert von über 70 Euro gefunden. Das Sortiment reichte über DVD, kosmetische Erzeugnisse und Bekleidung bis hin zu Spielwaren. Während die Volljährige nach der Sachbehandlung weitergeschickt wurde, wurde bei der Minderjährigen die Mutter zur Abholung verständigt.

Der lapidare Kommentar der Mutter war aber: „Die soll heimlaufen, die hol ich nicht schon wieder bei euch ab“.
Ihre Tochter war nämlich schon einmal beim Klauen erwischt worden. Neben einer Ladendiebstahlsanzeige an die Staatsanwaltschaft gegen beide Täterinnen ergeht im Fall der Jüngeren auch noch ein Bericht ans Jugendamt.

Ausländer auf Diebestour

Im selben Geschäft wurde am Mittwochnachmittag auch ein auf der Durchreise befindlicher polnischer Staatsbürger beim Stehlen erwischt. Seine Beute war Kleinelektronik im Wert von 344 Euro. Nach einem Sachvortrag an die Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung im niederen dreistelligen Eurobereich angeordnet. Nach deren Bezahlung konnte der Beschuldigte anschließend wieder entlassen werden.

Gegen 14.20 Uhr wurde man im Supermarkt auf den „Kunden“ aufmerksam. Nach einer Beobachtungszeit konnte er beim Einstecken diverser Elektrowaren erkannt werden. Weil er den Einkauf nicht bezahlte, wurde er angehalten und der Polizei übergeben. Nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen, wie Beschuldigtenvernehmung, erkennungsdienstlicher Behandlung, Einkassieren der Sicherheitsleistung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten, durfte der 36-Jährige seine Weiterreise ins Heimatland fortsetzen. Die Diebstahlsanzeige, inklusive der einbehaltenen Sicherheitsleistung, geht jetzt an die Staatsanwaltschaft.

Pärchen stiehlt für annähernd 1000 Euro

Ebenfalls ein aufmerksamer Bediensteter erwischte am Mittwochnachmittag zwei diebische Elstern in einem Supermarkt im Schweinfurter Hafen. Die Beschuldigten hatten Waren im Wert von 255 Euro entwenden wollen. Bei einer späteren Wohnungsdurchsuchung wurde noch Diebesgut in beinahe vierfacher Höhe gefunden. Diesbezügliche Ermittlungen der noch nicht bekannten Geschädigten sind im vollen Gange.

Der Schweinfurter und die Frau aus dem Landkreis Haßberge erhalten jetzt ihre Strafe in Form von mehreren Anzeigen, die an die Staatsanwaltschaft gerichtet werden. Gegen 17 Uhr wurde man im Geschäft auf das Pärchen, er 28 Jahre alt und sie zwei Jahre jünger, aufmerksam. Beide steckten diverse Waren, überwiegend Elektronikartikel, in mitgeführte Taschen. An der Kasse bezahlte jeder aber nur ein Getränk. Bei der anschließenden Hinzuziehung der Polizei wurde das Diebesgut entdeckt und ihnen wieder abgenommen. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Diebesgut im Warenwert von annähernd 1000 Euro aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT