Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Betriebskosten sparen – Teil 7: Die kleinen Übel

Letzter Teil der Reihe

Die WVV verrät, wie Ihr im Haushalt ohne großen Aufwand Betriebskosten sparen könnt. In Teil eins haben wir Euch bereits erläutert, wie ihr Euch beim Heizen und Lüften am geschicktesten anstellt. Teil zwei behandelte Tipps und Tricks rund um das Waschen, Trocknen und Spülen. Und in Teil drei haben wir Euch gezeigt, wie Ihr unnötige Wasserverschwendungen vermeiden könnt. Im vierten Teil verraten wir Euch, wie Ihr beim Kochen und Backen sparsam bleibt. Der fünfte Teil klärt Euch über die wichtigsten Fakten zum Thema Kühlen und Gefrieren auf, während Teil sechs sich um jegliche Art von Beleuchtung dreht.

Im letzten Teil der Reihe geht es um die kleinen Energiefresser, von denen man glaubt sie würden gar nicht so viel verschwenden. Und wenn man vieles natürlich schon kennt oder zumindest schon mal gehört hat, eine Erinnerung wirkt oft Wunder:

Stille Stromverbraucher

Mal kurz den Laptop auf Standby stellen, endet oft damit, dass der besagte Laptop dauerhaft im Ruhezustand bleibt. Bei einer vierköpfigen Familie kann dieses Versäumnis schnell zu 120 Euro im Jahr führen. Ähnliches gilt bei Fernsehern und anderen Elektrogeräten. Daher ist es sinnvoller Geräte, die nicht genutzt werden auszuschalten oder eine schaltbare Steckerleiste zu nutzen. So können gleich mehrere Geräte mit nur einem Knopfdruck vom Strom getrennt werden.

Außerdem sollten Ladekabel, elektrische Zahnbürsten und alles, was nicht dauerhaft genutzt wird, vom Stromnetz entfernt werden, denn auch energieeffiziente Geräte verbrauchen Strom, solange sie nicht ausgeschaltet sind.

Rectangle
topmobile2

Noch ein Tipp: Wer in den Urlaub fährt, sollte unter keinen Umständen vergessen alle Geräte vom Strom zu trennen.

Das Heimbüro

Wer die Wahl zwischen Laptop und Computer hat, sollte sich für den Laptop entscheiden, denn dieser ist energiesparender, da er eine gewisse Akkulaufzeit gewährleisten muss. Wer einen PC, hat sollte den Bildschirmschoner ausschalten, denn dieser ist zwar gut für den Bildschirm, aber nicht für die Stromkosten.

Grundsätzlich gilt: Drucker und Scanner erst bei Benutzung einschalten.

Weniger Aluminum und Kunststoff

Aluminum und Kunststoff sind zwei Materialien, die bei der Herstellung viel Energie verbrauchen, daher sollte der Einkauf von diesen verringert werden. Außerdem sollte auf das Verpacken in Alu- oder Frischhaltefolie sowie Einwegprodukte verzichtet werden.

Im Garten

Auch der Wasserhahn im Garten sollte stets darauf überprüft werden, ob er tropft. Zudem kann Regenwasser mit Regentonnen oder Zisternen aufgefangen werden und dann zur Bewässerung der Pflanzen genutzt werden, so kann einiges an Wasser eingespart werden.

Grundsätzlich sollten Planzen in den kühleren Morgen- oder Abendstunden gegossen werden, da direkte Sonneneinstrahlung zur schnelleren Verdunstung des Wassers führt.

Wohnen in Schweinfurt

Du bist auf Wohnungssuche in Schweinfurt oder suchst Mitbewohner? Dann schau doch mal auf unserer Seite Wohnen in Schweinfurt vorbei, hier findest du nicht nur Tipps rund ums Wohnen, sondern auch Wohnungsanzeigen.

Alle wichtigen News des Tages und Sportergebnisse direkt aufs Smartphone – Jetzt die neue SWity-App kostenfrei herunterladen: www.apps.SWity.de

Rectangle2
topmobile3
Banner 2 Topmobile