Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Lernstress: Diese 5 Dinge sollten vermieden werden

Klausuren fordern Konzentration

Das Semester neigt sich dem Ende zu und seit Wochen stehen die meisten Studenten unter ständigem Lernstress. Besonders die letzten Klausuren fordern ein hohes Maß an Konzentration, die mit dem Schreiben der ersten Klausuren schnell nachlässt. Zumal es sehr leicht fällt sich ablenken zu lassen. Damit Euch das nicht passiert, haben wir hier fünf Dinge, die Ihr während der Lernphase vermeiden bzw. in Maßen genießen solltet. Angaben natürlich ohne Gewähr – und wie lasst Ihr Euch vom Lernen ablenken?

Social-Media-Aktivitäten

Oft müssen Skripte zusammengefasst oder Probeklausuren aus dem Internet heruntergeladen werden. Das bietet natürlich die perfekte Grundlage Facebook, Insagram, Twitter und Co. im Übermaß zu verwenden. Das gleiche gilt natürlich auch für das Smartphone und die Apps wie Jodel darauf. Häufiges „nur mal kurz reinschauen“ kann hochgerechnet einige Stunden kosten, die sinnvoller ins Lernen investiert werden könnten.

Ständiger Gang zum Kühlschrank bzw. Cafeteria

Lernen macht hungrig, das ist kein Geheimnis. Doch der Gang zum Kühlschrank wird oft als Ausrede missbraucht, um sich wieder vom Lernen abzulenken, denn kein Mensch muss dauernd etwas essen. Wenn doch: Richtet einen Vorrat auf Eurem Lernplatz ein, dann könnt Ihr Euch den Gang zum Kühlschrank sparen. Natürlich heißt das nicht, dass Ihr keine Pausen machen und Euch die Beine nicht vertreten sollt. Im Gegenteil, aber plant Eure Pausen am besten schon am Morgen, dann gibt’s später keine Ausreden. Gleiches gilt auch für die Cafeteria in der Uni, plötzlich erscheint einem die Kaffeepause mit Kommilitonen als besonders wichtig um sich über den Lernstoff auszutauschen.

Serien schauen

Besonders während der Klausurphase überkommt einen das Bedürfnis Abends nach dem Lernen noch eine oder zwei Folgen einer Serie zu schauen. Doch hier ist höchste Vorsicht geboten, denn wer eine Serie anfängt, sollte damit rechnen, dass es nicht so leicht sein wird wieder aufzuhören – nicht umsonst hat sich der Begriff „Binge Watching“ etabliert. Wenn ihr zu der Sorte Mensch gehört, die gerne bis in die frühen Morgenstunden Serien ansehen, dann solltet Ihr das während der Prüfungszeit lieber vermeiden.

Rectangle
topmobile2

[adrotate banner=“38″]

Alkohol trinken

Am Abend nach dem Lernen noch ein Gläschen Rotwein zur Entspannung? Lieber nicht, denn besonders im Lernstress kann die Versuchung groß sein, sich das Lernen „schön zu trinken“. Solltet Ihr nämlich doch zu tief ins Glas schauen, wird der nächste Morgen ein Albtraum. Mit einem Kater lässt es sich bekanntermaßen nicht so effizient lernen.

Putzen

Sauberkeit und Ordnung sind wichtig für den Lernplatz, jedoch sollte auch hier das Putzen nicht als Ablenkung genutzt werden. Hier und da ein Fussel stört beim Lernen nicht. Auch wenn es plötzlich besonders attraktiv erscheint: Während der Klausurphase muss auch nicht der Kühlschrank geputzt, der Kleiderschrank ausgemistet oder das Bad umdekoriert werden.

Dieser Artikel beruht auf den Erfahrungen der Redaktionsmitglieder.

Alle wichtigen News des Tages und Sportergebnisse direkt aufs Smartphone – Jetzt die neue SWity-App kostenfrei herunterladen: www.apps.SWity.de

Banner 2 Topmobile