Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Praktikantin bestiehlt Arbeitskolleginnen und Heimbewohner

Sechs Diebstähle nachgewiesen

SCHWEINFURT. Einer 23-jährigen Schweinfurterin, die als Praktikantin in einem Alten- und Pflegeheim angestellt ist, konnte jetzt das Handwerk gelegt werden. Sie hatte in den zurückliegenden Monaten mehrfach alte und pflegebedürftige Heimbewohnerinnen sowie Arbeitskolleginnen bestohlen. Bis jetzt konnten ihr sechs Diebstähle nachgewiesen werden.

Bereits im vergangenen Herbst hatte es begonnen, dass aus Geldbörsen von Heimbewohnern und manchmal auch der Bediensteten, immer wieder kleinere oder größere Geldbeträge weggekommen sind. So nach und nach fielen zuerst ein vager und dann ein immer stärker werdender Verdacht gegen die nicht unweit zuvor eingestellte Praktikantin. Am Dienstag vergangener Woche wurde sie schließlich von einer Arbeitskollegin überrascht, als sie aus deren Portmonee gerade wieder Geld stahl.

Nachdem die Polizei hinzugezogen wurde, räumte sie insgesamt sechs Gelddiebstähle mit einem Gesamtvolumen von 225 Euro ein. Für weitere Diebstähle zeichnete sie sich nicht verantwortlich beziehungsweise kann ihr auch kein gerichtsverwertbarer Tatvorwurf gemacht werden.

Eine Anzeige wegen fortgesetzten Diebstahls ergeht nun an die Staatsanwaltschaft.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT