Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz, Drogenfahrt, Drogenfund

Drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen

RÖTHLEIN. Sprichwörtlich gleich drei Fliegen mit einer Klappe hat eine Funkstreifenwagenbesatzung am Dienstagnachmittag in der Rheinfeld Straße geschlagen.

Bei einer Verkehrskontrolle wurden gleich drei Straftaten festgestellt: Ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, eine Drogenfahrt und später noch einen Drogenfund.

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz, Drogenfahrt, Drogenfund

Der Vorfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr, als die Beamten einen gerade eben erst 18 Jahre alt gewordenen Rollerfahrer zu einer Kontrolle anhielten. Zunächst fiel den Beamten auf, dass sein Vehikel noch mit dem am 29. Februar abgelaufenen letztjährigen Versicherungskennzeichen versehen war, was wie in jedem Jahr ab dem 1. März zu einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz führt.

Danach wurde festgestellt, dass der Fahrer erkennbar unter Rauschgifteinfluss stand. Ein Drogenschnelltest sprach zudem positiv auf die Einnahme von THC an. Wegen des fehlenden neuen Versicherungskennzeichens und der vorausgegangenen Drogeneinnahme wurde die Weiterfahrt sofort untersagt und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend eingezogen.

Zuhause beim Beschuldigten konnten anschließend noch geringere Mengen Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Blutentnahme in Polizeiwache

Später in der Polizeiwache führte wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss ein Arzt noch eine Blutentnahme beim Beschuldigten durch. Ermittlungsverfahren wegen verbotenen Drogenbesitzes, einer Fahrt unter Drogeneinfluss und eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz sind gegen den 18-Jährigen jetzt anhängig.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT