Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

35-Jähriger nach Drogenkonsum verstorben

Tot in Wohnung aufgefunden

SCHWEINFURT. Am Donnerstagabend wurde ein 35-Jähriger tot in seiner Schweinfurter Wohnung aufgefunden. Nach den bislang gewonnenen Erkenntnissen dürfte der Tod des Mannes infolge Drogenkonsums eingetreten sein. Absolute Klarheit soll nun eine Obduktion und auch ein toxikologisches Gutachten bringen. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Schweinfurt.

Gegen 22:40 Uhr war der Notruf bei der Polizeieinsatzzentrale über die regungslose Person in einer Schweinfurter Wohnung eingegangen. Der Mitteilung nach hätte sich der Mann zuvor längere Zeit in der Toilette eingeschlossen. Beim Eintreffen von Polizei und Notarzt konnte nur noch der Tod des 35-Jährigen festgestellt werden.

Typische Utensilien von Heroin-Konsum

Im Umfeld des Toten stellten die Einsatzkräfte typische Utensilien von Heroin-Konsum und auch Kleinmengen des Betäubungsmittels sicher. Aufgrund der Auffindesituation des Mannes besteht der Verdacht, dass der Tod aufgrund des Betäubungsmittelkonsums eingetreten ist.

Genaue Todesursache erst in wenigen Wochen

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wird die Leiche obduziert. Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen, die für die Feststellung der genauen Todesursache ebenfalls noch von Bedeutung sind, werden erfahrungsgemäß aber erst in einigen Wochen vorliegen.

Im Jahr 2015 waren 16 Personen als Rauschgifttote in die Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT