Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Drei Männer prügeln auf 50-jährigen ein

Streit zwischen Bekannten

SCHONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT. Zu einem handfesten Streit zwischen vier Männern ist es am späten Montagabend gekommen. Dabei haben drei Personen auf einen 50-Jährigen gewaltsam eingewirkt und anschließend das Weite gesucht. Polizeibeamte nahmen die Tatverdächtigen wenig später fest, sie befinden sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die Kripo Schweinfurt ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mehreren Schläge und Tritte

Gegen 23:30 Uhr war der 50-Jährige in seine Wohnung zurückgekehrt. In der Küche traf er eigenen Angaben zufolge zwei seiner Mitbewohner und deren Freund. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einer Streitigkeit, wobei auch Alkohol eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben dürfte. Die zwei Mitbewohner und der Freund im Alter von 29 bis 33 Jahren griffen den Älteren daraufhin tätlich an. Nach jetzigen Erkenntnissen soll es zu mehreren Schlägen und Tritten gegen den Älteren gekommen sein. Das Trio flüchtete anschließend und der 50-Jährige suchte zunächst Hilfe in der Nachbarschaft. Der verständigte Rettungsdienst informierte daraufhin die Polizei. Der Verletzte wurde in einer Klinik stationär behandelt.

Vorläufig festgenommen

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde ein Durchsuchungsbeschluss für Zimmer der Mitbewohner erlassen, der schließlich von Einsatzkräften der Operativen Ergänzungsdienste der Polizeiinspektion Schweinfurt zusammen mit Kripobeamten vollzogen wurde. Das Trio konnte daraufhin festgenommen werden und musste die Beamten zu Dienststelle begleiten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Beschuldigten wieder auf freien Fuß. Die Umstände des Streits und der genaue Geschehensablauf ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT