Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

„Falscher Bediensteter“ beklaut Seniorin

Schmuck aus Wohnung gestohlen

SCHWEINFURT. Ein Unbekannter hat am Samstagvormittag bei einer Seniorin geklingelt und gab sich als falscher Bediensteter aus. Er überrumpelte die Frau und betrat ohne Erlaubnis die Wohnung. Später stellte die Geschädigte das Fehlen einer Schmuckschatulle fest. Mit einer Beschreibung des Mannes hofft der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt nun auch auf Hinweise zur Identität des dreisten Täters.

Ohne Erlaubnis in Räumlichkeiten

Gegen 10:00 Uhr hatte der Unbekannte an der Wohnungstüre eines Ehepaares in der Oskar-von-Miller-Straße geläutet. Er gab gegenüber der 77-jährigen Bewohnerin an, im Inneren die Lampen zählen zu müssen und betrat ohne Erlaubnis die Räumlichkeiten. Auch nach Aufforderung verließ der Täter die Wohnung nicht, sondern machte sich mit einer Schmuckschatulle wieder aus dem Staub. Der Ehemann, der sich zum Zeitpunkt im Badezimmer aufhielt, konnte nicht eingreifen.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 40 Jahre alt und etwa 160 – 170 Zentimeter groß
  • Schlank und muskulös
  • Dunkle, krause Haare
  • War bekleidet mit dunkler Jeans, einer Jacke und Turnschuhen

Kripo sucht Zeugen

Der Mann hat jetzigen Erkenntnissen zufolge noch an weiteren Wohnungstüren geklingelt und offenbar auch um Spenden gebeten. Zeugen, die den Mann gesehen haben oder bei denen der Unbekannte ebenfalls geklingelt hat und die Hinweise zu dessen Identität bzw. noch weitere Details zur Beschreibung geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Außerdem rät das Polizeipräsidium Unterfranken, sofort über Notruf 110 die Polizei zu rufen, sollte jemand ohne Erlaubnis ihre Wohnung betreten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT