Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Bankkauffrau/-mann: Ausbildung mit Zukunft

Vielfältige Möglichkeiten

Vergangene Woche haben wir Euch bereits die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Dialogmarketing und das Duale Studium bei der Sparkasse Schweinfurt vorgestellt. Neben diesen beiden spannenden Ausbildungen bietet die Sparkasse Euch auch eine weitere interessante Möglichkeit: eine Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau.

Zweieinhalbjährige Ausbildung

Bei den angehenden Bankkaufleuten bildet die Beratung von Privat- und Firmenkunden das wesentliche Element des Berufsbildes. Auf die jeweilige Situation des Kunden zugeschnittene Anlage- und Finanzierungslösungen zu entwickeln, zeichnen erfolgreiche Banker aus. Um Euch einen detaillierten Einblick zu verschaffen haben wir Luisa interviewt, die sich derzeit im ersten Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau in der Sparkasse Schweinfurt befindet:

Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

„Die Ausbildung als Bankkauffrau hatte mich schon immer interessiert und nach einem Praktikum wusste ich, dass ich diesen Beruf ausüben möchte. Für die Sparkasse Schweinfurt habe ich mich entschieden, da sie sehr viele Bildungsmöglichkeiten während der Ausbildung anbietet, sowie auch Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung.“

Wie läuft die Ausbildung bei der Sparkasse ab?

„Die Ausbildung zur Bankkauffrau/-mann besteht aus einem praktischen und einem theoretischem Teil. Die Theorie findet an der Ludwig-Erhard-Berufsschule in Schweinfurt statt. Man hat den sogenannten Blockunterricht, dies sind meist 2 Wochen am Stück.

Im praktischen Teil ist man am Anfang der Ausbildung oft in Filialen eingesetzt. So lernt man ab dem ersten Tag, den persönlichen Kontakt zu den Kunden kennen. In den weiteren Ausbildungsjahren durchläuft man sehr viele interne Abteilungen, so dass man auch die Arbeit kennenlernt, die eher im Hintergrund abläuft und als Außenstehender nicht sichtbar ist – was sehr interessant ist.“

Welche Aufgaben übst du aus?

„Ich durfte schon in die verschiedensten Bereiche hineinschnuppern. Ich war in internen Abteilungen wie z.B. Personalabteilung und Werbung eingesetzt, sowie in der Filiale in Gerolzhofen. Dort darf ich den Alltag einer Bankkauffrau/-mann kennenlernen. Der persönliche Kontakt zu den Kunden steht hier im Vordergrund.“

Was gefällt dir am besten?

„Am besten gefällt mir es auf Filialen. Dort steht man im direkten Kontakt mit den Kunden und hat jeden Tag neue Aufgaben zu meistern. Dennoch darf ich noch einige Bereiche durchlaufen die ich noch nicht kennengelernt habe – worauf ich mich freue.“

Inwieweit haben sich die Erwartungen an die Ausbildung erfüllt?

„Meine Erwartungen von der Ausbildung wurden schon komplett erfüllt. Es war mir nicht bewusst, wie viele verschiedene Bereiche eine so große Bank wie die Sparkasse mit sich bringt. Durch das große Filialnetz in Stadt und Landkreis Schweinfurt gibt es noch einiges zu entdecken.“

Was zeichnet die Ausbildung bei der Sparkasse aus?

„Durch die Sparkassenakademie (Fort- und Weiterbildungen der Sparkasse) ist die Ausbildung optimal auf die Sparkasse angepasst. Durch das große Filialnetz und die zahlreichen internen Bereiche kann ich mir in meiner Ausbildung sehr viel Wissen aneignen.“

Was muss man als Bankkauffrau/-mann mitbringen? 

„Mitbringen sollte mal Kontaktfreundlichkeit, Freundlichkeit und gute Umgangsformen. Durch den engen Kontakt zu den Menschen sind dies die wichtigsten Punkte, die man in diesem Beruf erfüllen sollte.“

Jetzt bewerben

Ihr habt Interesse an einer Ausbildung bei der Sparkasse Schweinfurt? Alle aktuellen Angebote findet Ihr hier.

nanana

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT