Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Polizeibeamter außer Dienst stellt betrunkenen Autofahrer fest

Betrunkener Kunde in Getränkemarkt

BERGRHEINFELD. Ein Polizeibeamter, der in seiner Freizeit am Montagnachmittag in einem Getränkemarkt beim Einkaufen war, stellte einen betrunkenen Kunden fest. Als der dann zu seinem Auto wackelte und Anstalten machen wollte loszufahren, hielt ihn der Beamte fest und verständigte seine Kollegen.

1,48 Promille

Gegen 14 Uhr war der Beamte in dem Markt in der Schweinfurter Straße beim Einkaufen. Dabei wurde er auf einen Mann aufmerksam, der erkennbar betrunken war und sich gerade aufmachte, in seinen Mazda zu steigen und loszufahren. Kurzerhand schritt er ein und hielt den 58-Jährigen vom Losfahren ab.

Nach dem Eintreffen der Funkstreife räumte der Beschuldigte ein, dass er bereits in gleichem Zustand zum Getränkemarkt gekommen ist. Es wurde ihm ein „Pustetest“ angeboten, der das Ergebnis von 1,48 Promille ausspuckte. Daraufhin wurde die Weiterfahrt nicht mehr gestattet und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt.

Blutentnahme in Schweinfurter Arztpraxis

In einer Schweinfurter Arztpraxis musste der Beschuldigte eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zum Schluss wurde der Führerschein sichergestellt. Dieser geht nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr an die Staatsanwaltschaft.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT