Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Zwei Pkw mutwillig beschädigt

Spaxschraube in Vorderreifen gebohrt

SCHWEINFURT. Auf bis zu 100 Euro schätzt ein Schweinfurter Autofahrer den Schaden, den ein Unbekannter an seinen beiden Fahrzeugen angerichtet hat. Zu zwei verschiedenen Tatzeiten bohrte der nämlich jeweils eine Spaxschraube in den rechten Vorderreifen der Autos.

Mit kaputten Reifen vorgefunden

Der erste „Anschlag“ fand in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche statt. Hier bemerkte das Opfer den Schaden am Freitagmorgen. Im Vorderreifen seines silbernen Ford Focus steckte eine Schraube in der Lauffläche.

Das zweite von ihm genutztes Auto, ein beigefarbener Ford Transit der Johanniter Unfallhilfe, wurde zwischen Freitag und Montagmorgen dieser Woche ebenfalls in gleicher Weise vorsätzlich beschädigt.
Am Montagmorgen fand der Schweinfurter dieses Auto mit einem ebenfalls kaputten Reifen vor.
Beide Autos standen zu den angegebenen Tatzeiten jeweils an der Max-Planck-Straße 10.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT