Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Heroin und Haschisch bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

45-Jährige in Untersuchungshaft

SCHWEINFURT. Beamte der Kripo Schweinfurt haben am Mittwochmittag im Rahmen einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung eine größere Menge Heroin und auch Haschisch sichergestellt. Eine 45 Jahre alte Beschuldigte sitzt nach einer von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt angeordneten Vorführung seit Donnerstagvormittag in Untersuchungshaft.

[adrotate banner=“6″]

Heroin und Haschisch

Nachdem die Drogenfahnder der Kripo Schweinfurt Kenntnis vom Besitz von Heroin einer 45-Jährigen erhalten hatten, erließ der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung im Schweinfurter Stadtteil Bergl. Am Mittwochmittag erschienen die Kriminalbeamten zum Vollzug der Maßnahme. In der Wohnung fanden sie ca. 73 Gramm Heroin und knapp 30 Gramm Haschisch. Ebenso stellten die Ermittler diverses Beweismaterial sicher, das wohl auf ein reges Handeltreiben mit den Betäubungsmitteln hindeutete.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ordnete diese an, dass die Frau am Donnerstagvormittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt wird. Dieser erließ antragsgemäß einen Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt werden, dauern weiter an.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT