Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Baustellenabsicherung umgefahren

BAB A 7, ELFERSHAUSEN. Am Ostersonntag kurz vor 15.00 Uhr wurde mitgeteilt, dass sich in der Baustelle „Klöffelsberg“ ein Verkehrsunfall ereignete hatte. Das Verursacherfahrzeug, ein brauner VW-Touran, würde noch in der Baustelle stehen.

Beim Anfahren zur Unfallstelle, bemerkte die Streife von der Gegenfahrbahn aus, einen unfallbeschädigten VW-Touran, der auf dem Seitenstreifen Richtung der Anschlussstelle Wasserlosen fuhr. Direkt am Beginn der Baustelle wurde festgestellt, dass ein großes Blinklicht und eine Warnbake der Baustellenabsicherung umgefahren und nicht unerheblich beschädigt waren.

Kennzeichen „liegen gelassen“

Der Schadenverusacher war nicht mehr an der Unfallstelle. Freundlicherweise hatte er aber neben Fahrzeugteilen auch das vordere Kennzeichen seines Fahrzeuges liegengelassen. Die Autobahnmeisterei Oberthulba kümmerte sich wieder um eine ordnungsgemäße Absicherung der Baustelle.

Den Fahrer erwartet neben der Schadensregulierung auch eine Strafe, deren Höhe die Staatsanwaltschaft noch festlegen wird.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT