Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Mehrere Menschen verletzt

BAD KISSINGEN. Am Dienstag ist es auf der Garitzer Kreuzung zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen.

Volvo übersehen

In den Nachmittagsstunden war ein 27-jähriger Fahrer eines Opels von der Heiligenfelder Allee kommend auf dem Westring unterwegs und beabsichtigte nach links in die Garitzer Straße einzubiegen. Hierbei übersah er eine ihm entgegenkommende 38-Jährige am Steuer eines Volvo und es kam auf der Kreuzung zum Frontalzusammenstoß beider Pkw.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Fahrer des Opels und seine neun Jahre jüngere Beifahrerin sowie die Fahrerin des Volvo wurden mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Die 63-jährige Beifahrerin des Volvo wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 5.000 Euro. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Garitz wurden die Sperrung der Unfallstelle sowie die Verkehrslenkung übernommen. Aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers wurde der Westring kurzzeitig komplett gesperrt.

Rectangle
topmobile2

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Banner 2 Topmobile