Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Verkehrsunfall auf A7: Motorradfahrer schwer verletzt

Zeugenhinweise erbeten

WASSERLOSEN, LKR. SCHWEINFURT. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Sattelzug auf der A7 ist am Dienstagabend ein 31-jähriger Zweiradfahrer schwer verletzt worden. Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck hat die Ermittlungen übernommen.

Sattelzug übersehen

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr der 31-jährige Kradfahrer aus dem Landkreis Heilbronn die A7 in Richtung Füssen. Auf Höhe der Einfahrt zum Parkplatz „Dollwiese“ übersah er offensichtlich den Sattelzug eines 48-jährigen Kroaten, der auf dem dortigen Verzögerungsstreifen abgestellt war. Er touchierte das Heck des Lkw, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Ersthelfer fanden ihn etwa drei Meter neben der Fahrbahn liegend.

Der Motorradfahrer wurde durch den hinzugerufenen Notarzt und den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Es besteht nach erster Auskunft des Krankenhauses keine Lebensgefahr.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Ursache für die Kollision kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

Rectangle
topmobile2

Die Freiwillige Feuerwehr Hammelburg war für Absicherungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen mit 25 Mann im Einsatz. Es kam jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 09722/9444-0 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Banner 2 Topmobile