Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

SPD-Fraktion: Antragspaket zur Entwicklung der Innenstadt

Konkrete Vorschläge

Die Schweinfurter SPD-Stadtratsfraktion bringt unter Federführung ihres Stadtrats Peter Hofmann ein umfassendes Antragspaket zur Entwicklung der Innenstadt in den Stadtrat ein. Die aktuelle Diskussion um Leerstände auch in 1a-Lagen sei dabei der letztliche Auslöser gewesen, stellt der Fraktionsvorsitzende Ralf Hofmann klar. „Wir beschäftigen uns schon länger mit dem Thema und haben dazu bereits im vergangenen Stadtratswahlkampf konkrete Vorschläge gemacht,“ so Ralf Hofmann laut Pressemitteilung weiter.

Positive Beispiele

Peter Hofmann macht deutlich, dass es nicht den einen großen Hebel gibt, mit dem man alle Probleme der Innenstadt und des Einzelhandels lösen könne. Aber wichtig sei, dass man sich jetzt nicht weiter nur in Arbeitskreisen damit beschäftige, sondern dass anhand konkreter Vorschläge der bestmögliche Weg gefunden werde, wie die Schweinfurter Innenstadt zu entwickeln sei. Dabei können auch andere, vergleichbare Städte als von positive Beispiele dienen.

Bürger einbinden

Sowohl Peter als auch Ralf Hofmann betonten dabei, dass hierzu die Bürgerinnen und Bürger mit eingebunden werden müssten. „Sie sind nicht nur als Schweinfurter gefragt, sondern haben auch als Kunden ein direktes Interesse und in vielen Fällen auch ein gutes Gespür für Maßnahmen, die ankommen,“ so die beiden Stadträte.

Klar sei aber auch, dass nicht alleine die Stadt und die Geschäftsinhaber die Verantwortung tragen können. Auch die Immobilienbesitzer sind gefragt. An deren fehlender Bereitschaft, sich an investiven Maßnahmen zu beteiligen, sei in der Vergangenheit schon mancher Ansatz gescheitert.

Rectangle
topmobile2

Symposium

Die SPD-Fraktion plane daher auch ein Symposium mit Fachleuten aus verschiedenen vergleichbaren Städten, die einen solchen Strukturwandel in ihrer Innenstadt bereits erfolgreich vollzogen haben. Diese Veranstaltung soll darüber hinaus dazu dienen, die Ideen der Bevölkerung mit aufzunehmen.

Durchdachte Anschlussinvestitionen

Dass man dazu über kosmetische Maßnahmen hinaus Geld in die Hand nehmen müsse, sei klar, erklären Peter und Ralf Hofmann. Aber wenn zu diesem Zeitpunkt nicht weiterführende, kreative und mutige Schritte folgen, wären viele Millionen Euro, die in letzten Jahrzehnten in die Innenstadt gesteckt wurden, vergeudetes Kapital. Es gehe jetzt darum, durchdachte Anschlussinvestitionen zu tätigen.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der SPD-Fraktion Schweinfurt.

Banner 2 Topmobile