Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Radrennen am Pfingstsamstag in Schweinfurt

Rennstrecke im Gewerbegebiet Maintal

Am Pfingstsamstag, den 14. Mai findet nach 5-jähriger Pause wieder ein Radrennen in Schweinfurt statt. Die Verantwortlichen des Ausrichtervereins „Internationale Mainfrankentour e.V.“ mit Dr. Andreas Neuer und Toni Hornung an der Spitze haben in den letzten Wochen die Veranstaltung organisiert. Erwähnenswert dabei war die kooperative Zusammenarbeit mit der Polizei und der Verkehrsbehörde der Stadt Schweinfurt, denn die Rennstrecke im Gewerbegebiet Maintal ist während der Veranstaltung für den gesamten Verkehr gesperrt.

Rennen als Kriterium

Bei der Suche nach einer geeigneten Rennstrecke waren sich die Verantwortlichen im Vorfeld einig, dass eine Komplettsperre eigentlich nur an einem Wochenende in einem Gewerbegebiet möglich ist, wo keine Anwohner und auch keine Verkaufsgeschäfte angesiedelt sind. Dafür werden den Zuschauern auf einer 1 km – Runde packende Sprintduelle geliefert, da die Rennen als Kriterium ausgefahren werden. Kriterien sind Punkterennen, in denen alle fünf Runden für die ersten vier Rennfahrer Punkte vergeben werden.

Sprecher hält Zuschauer auf dem Laufenden

Allerdings bleibt es den Sportlern unbenommen, einen Rundengewinn herauszufahren, der dann von der Wertung her Vorrang vor den Punkten hat. Das hört sich vielleicht kompliziert an, aber für die Information der Zuschauer wurde ein professioneller Sprecher engagiert, der schon in früheren Jahren die Zuschauer bei der Mainfranken Tour auf dem Laufenden hielt.

Jedermannrennen läutet Renntag ein

Begonnen wird der Renntag um 12 Uhr mit einem Jedermannrennen. Hier sind Sportler am Start, die keine Rennlizenz besitzen. Zu diesem Rennen besteht auch bis eine Stunde vor dem Start die Möglichkeit, sich anzumelden und seine Form mit anderen Radsportlern zu messen. Anschließend finden die Rennen der Nachwuchsklassen statt, von U11 bis U17 stehen junge Rennfahrer aus allen Gegenden Deutschlands am Start.

Rectangle
topmobile2

Radamazonen am Start

Ordentlich zur Sache wird es dann beim Rennen der Frauen gehen. Hier steht u.a. die am Sonntag frisch gekürte Bayer. Vizemeisterin Bianca Bernhard am Start. Mit Lena Köckerling aus Buchenau und Beate Zanner aus Jena stehen zwei Radamazonen am Start, die von Insidern auf alle Fälle als Favoritinnen auf den Sieg gehandelt werden.

Das nachfolgende Rennen der Senioren wird ein weiterer Leckerbissen werden. Zu diesem Rennen hat u.a. der am vergangenen Wochenende frisch gekürte Bayer. Meister im Einzelzeitfahren der Seniorenklasse 2, Markus Klier vom RV 1889 Schweinfurt gemeldet. Interessant wird sicher die Auseinandersetzung mit dem Ruhpoldinger Markus Swassek, der beim Einzelzeitfahren in Weiden die Bronzemedaille gewann und sich den Titel im schweren Straßenrenn im Altmühltal sicherte.

Rennen der Elite ABC

Da werden es die im gleichen Rennen bei getrennter Wertung fahrenden U19 Sportler schwer haben. Mit Jonas Lösch aus Stadtlauringen versucht sich hier ein Mountain Biker im Trikot des TSV Werneck in seinem ersten Straßenrennen überhaupt. Der Höhepunkt des Renntages wird das Rennen der Elite ABC werden. Hier hat das Baiersdorfer Radteam Herrmann mit Florenz Knauer ein heißes Eisen im Feuer. Der Name bürgt schließlich für Qualität, hat doch der Vater des Lisbergers in den achtziger Jahren des Öfteren die Schweinfurter Radsportfans begeistert.

Kürzlich gewann Knauer Jun. das Kulmbacher Kriterium, die Bayer. Meisterschaft auf der Straße beendete er auf Platz drei. Aber auch der Wernecker Maximilian Hornung, ebenfalls Mitglied im starken fränkischen Rennteam hat sich etwas vorgenommen. Nach seinem guten siebten Platz bei der Zeitfahrmeisterschaft muss er sehen, wie es um seine Sprintfähigkeit bestellt ist.

Lokalmatadore auf dem Rad

Nicht außer Acht darf man auch den starken Thüringer Sandro Kühmel haben, der in Kulmbach mit Knauer auf den Podest stand. Mit dem Rundelshäuser Gabriel Ossyra im Trikot von VC Frankfurt tritt ein weiterer Lokalmatador in die Pedale. Ossyra startet kürzlich bei der Tour de Senegal, wo er sich neben einer starken algerischen und marokkanischen Konkurrenz vor allem dem heißen Klima und einer teilweise chaotischen Organisation stellen musste, immerhin sprang bei einer Etappe ein Treppchenplatz für ihn heraus. Weiter Informationen zur Veranstaltung sind unter www.imft.de zu finden.

Zeitplan

  • Jedermannrennen 35 km, 12 Uhr
  • U11 9 km, ca. 13 Uhr
  • U13 15 km, ca. 13.30 Uhr
  • U15 25 km, ca. 14.15 Uhr
  • Elite Frauen, U17 35 km, ca. 15.10 Uhr
  • Senioren, U19 40 km, ca. 16.15 Uhr
  • Elite ABC 60 km, ca. 17.30 Uhr

Weitere Events

Ihr möchtet wissen was in und um Schweinfurt sonst so geht? Schaut doch mal in unserer Kategorie Kultur & Events vorbei! Hier findet Ihr Veranstaltungstipps, Konzerte und aktuelle Highlights.

Alle wichtigen News des Tages und Sportergebnisse direkt aufs Smartphone – Jetzt die neue SWity-App kostenfrei herunterladen: www.apps.SWity.de

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Fördervereins Internationale Mainfrankentour e.V.

Rectangle2
topmobile3
Banner 2 Topmobile