Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Raub eines Smartphones: Drei Täter flüchtig

Handy entrissen und geflohen

SCHWEINFURT. Am frühen Sonntagmorgen entrissen drei Unbekannte einem 49-Jährigen das Mobiltelefon und flüchteten anschließend. Der Mann wurde bei dem Angriff am Auge verletzt. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Schweinfurt geführt.

Zu Boden gestoßen

Gegen 04:00 Uhr konnten zwei aufmerksame Zeugen in der Schultessstraße beobachten, wie eine Gruppe von drei Personen einen 49-jährigen Mann in eine Hofeinfahrt zerrte. Als die Zeugen in Richtung der Örtlichkeit gingen, kam der 49-Jährige mit erhobenen Händen aus der Einfahrt und wurde von einem der Täter zu Boden gestoßen. Anschließend flüchteten die drei Personen. Es stellte sich heraus, dass diese dem Mann soeben sein Mobiltelefon entrissen hatten.

Polizei erbittet Hinweise

Unmittelbar nach Eingang der Mitteilung hat die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eine Fahndung nach dem Trio eingeleitet. Die Suchmaßnahmen führten bislang jedoch nicht zur Ergreifung der Täter.

Die Flüchtigen waren laut dem Opfer alle etwa 180cm groß, hatten schwarze Haare und waren mit Jeans und weißem T-Shirt bekleidet.

Rectangle
topmobile2

NACHTRAG 14:40 Uhr:

die Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt haben neue Erkenntnisse zur Personenbeschreibung der drei flüchtigen Täter erbracht:

Täter 1:

30 Jahre, 180 cm groß, osteuropäischer Typ, schlank, kurze blonde Haare, Drei-Tage-Bart, bekleidet mit einem blau-weiß gestreiftem Hemd und Jeans

Täter 2:

35-40 Jahre, 165 cm groß, osteuropäischer Typ, kräftig, blonde Haare, bekleidet mit einem cremefarbenem Oberteil und schwarzer Hose

Täter 3:

20 Jahre, 170 cm groß, schlank, dunkle Haare, bekleidet mit einem schwarzem Hemd und Jeans.

Leicht verletzt

Der 49-Jährige wurde durch den Vorfall leicht am Auge verletzt und durch einen Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er jedoch mittlerweile wieder verlassen.

Rectangle2
topmobile3

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen und hofft hierbei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Banner 2 Topmobile