Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

BMW zerlegt: Fahranfänger zu schnell unterwegs

Rund 10 000 Euro Schaden

Der BMW des Papas hat am Montagabend einen „sauberen Schaden“ erlitten, als damit der Sohn in der Hauptbahnhofstraße verunglückt ist. Der Gesamtschaden wird in Richtung 10 000 Euro geschätzt.

Zu schnell unterwegs

Gegen 21.10 Uhr verließ der 18-Jährige damit den Kauflandkreisel und fuhr in Richtung zum Hauptbahnhof.

Weil er auf Grund den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit , die Fahrbahn war regennass, zu stark beschleunigte, geriet ihm das Fahrzeug außer Kontrolle und er kam zunächst nach rechts von der Straße ab.

In andere Richtung geschleudert

Er überquerte den Grünstreifen und kam bis zum angrenzenden Geh-/Radweg, bis er schließlich nach heftigem Gegenlenken wieder in die andere Richtung schleuderte.

Rectangle
topmobile2

Nachdem er seitlich gegen einen Alleebaum geprallt war, schlitterte er quer über die gesamte Hauptbahnhofstraße weiter und kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite schließlich zum Stillstand.

Gegen Baum gekracht

Der 5er BMW war zwar danach noch fahrbereit, wies aber erhebliche Deformierungen auf. Der Baum sowie der Grünstreifen wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Deshalb erhält der Servicebetrieb Bau- und Stadtgrün der Stadt Schweinfurt eine Schadensmeldung.

Das unfallursächliche Verhalten des Fahranfängers wird jetzt von der Polizei mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige quittiert.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Banner 2 Topmobile