Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Schweinfurts Bevölkerung schrumpft

Einwohnerzahlen rückläufig

Eine aktuelle Bevölkerungsprognose des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung hat von 2014 bis 2034 einen Bevölkerungsrückgang von rund 4 Prozent für den Landkreis Schweinfurt prognostiziert. Demnach soll die Einwohnerzahl von 113.700 auf ca. 109.000 Einwohner sinken. Laut einer interaktiven Karte der Berliner Morgenpost sind auch in den vergangenen Jahren in Stadt und Landkreis die Zahlen ruckläufig. Ausnahmen: u. a. Bergrheinfeld, Donnersdorf und Grafenrheinfeld.

Rund 2.000 Personen jährlich

Von 2001 bis 2011 ergab sich eine jährliche durchschnittliche Bevölkerungsentwicklung von minus 0,3 Prozent in der Stadt Schweinfurt. Dies bedeutet ein Rückgang von fast 2.000 Einwohnern pro Jahr. Die umliegenden Gemeinden schrumpften um 0,1 bis 0,7 Prozent.

Die Ausnahmen

In Bergrheinfeld steigerte sich die Zahl der gemeldeten Einwohner durchschnittlich um 0,2 Prozent (87 Einwohner im Schnitt/Jahr), in Grafenrheinfeld um 0,1 Prozent (33 Einwohner im Schnitt/Jahr). Auch Donnersdorf hat ein Plus von o,5 Prozent (101 Einwohner im Schnitt/Jahr). Ebenfalls Zuwachs besteht in Frankenwindheim und Dingolshausen. Allgemein ist im Süden Deutschlands häufiger ein Bevölkerungszuwachs zu erkennen, während im östlichen Teil zunehmend Bevölkerungsrückgänge zu verzeichnen sind.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT