Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

FC 05: Neue Spieler und Vertragsverlängerung

Ausgebildet bei Werder Bremen

Fußball-Regionalligist FC Schweinfurt 05 hat für die kommende Spielzeit zwei weitere Akteure verpflichtet. Als gestern das Mannschaftsfoto geschossen wurde, war Pedro Güthermann bereits dabei. Der Außenstürmer ist offensiv flexibel einsetzbar, wurde bei Werder Bremen ausgebildet und konnte in 47 Spielen der A-Jugend-Bundesliga 10 Tore und 13 Vorlagen abliefern. Güthermann konnte FC-05-Trainer Gerd Klaus sowohl in mehreren Trainingseinheiten, wie auch während des Testspiels gegen Frohnlach überzeugen: „Pedro ist ein sehr junger und sehr schneller Spieler, der uns sicher gut tun wird. Er kann und wird noch viel lernen und sich dann auch dementsprechend weiterentwickeln. Ich freue mich auf Pedro, er hat großes Potential“, so Trainer Gerd Klaus.

Zweiter Neuzugang

Außerdem schließt sich der junge Verteidiger Johannes Golla den Schnüdel für die kommende Saison an. Der Oberpfälzer wurde bei Greuther Fürth ausgebildet und wird dem FC mehr Stabilität in der Defensive verleihen. Der erst 20-jährige Golla spielte bei den Mittelfranken aus Fürth sowohl in der B- als auch in der A-Jugend-Bundesliga und war in beiden Mannschaften ein absoluter Führungsspieler. Mit 18 Jahren trainierte er dann bei der Ersten Mannschaft und war auch im erweiterten Kader dieser, spielte aber vorerst in der Regionalliga-Mannschaft. In dieser kommt der Außenverteidiger auf mittlerweile 53 Spiele, in denen er auch fünf Tore erzielen konnte. „Ich hoffe, dass Johannes die Lücke von Kapitän Lunz schließen kann. Er ist zwar noch leicht verletzt und wir müssen ein wenig Geduld haben, wenn er aber wieder angreifen kann wird er uns sicher weiterhelfen!“, freut sich laut Pressemitteilung Gerd Klaus auch auf den zweiten Neuzugang.

Eigengewächs bleibt

Der FC 05 kann zudem noch vermelden, dass man das Schweinfurter Eigengewächs Kevin Fery für zwei weitere Jahre binden konnte. Der defensive Mittelfeldspieler überzeugt seit Jahren mit konstanten Leistungen in der Regionalliga und ist aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Damit sind den Schnüdeln weitere wichtige Schritte gelungen, die Mannschaft punktuell zu verstärken.

Zweites Testspiel

Zudem wurde ein weiteres Testspiel vereinbart: Rot-Weiss Erfurt kommt am 8. Juli um 18 Uhr zum Test ins Willy-Sachs-Stadion. Sowohl dieses Spiel, wie auch der Test gegen Zwickau werden auf dem Hauptfeld ausgetragen.

Rectangle
topmobile2

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung des 1. FC Schweinfurt 1905 e.V.

Banner 2 Topmobile