Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Motorradfahrer entzieht sich Kontrolle

Festnahme im Rahmen der Fahndung

GRETTSTADT, LKR. SCHWEINFURT. Bei der Kontrolle eines mit zwei Personen besetzten Motorrads, an dem offenbar falsche Kennzeichen angebracht waren, hat sich der Fahrer am Dienstagnachmittag einer Polizeistreife entzogen. Ein Tatverdächtiger wurde im Rahmen der Fahndung festgenommen.

Gegen ihn wird jetzt insbesondere wegen mehrerer Verkehrsstraftaten ermittelt.

Totz Anhaltesignalen geflohen

Gegen 16.30 Uhr war das rote Motorrad ins Visier der uniformierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schweinfurt geraten. Bei dem Versuch, das Fahrzeug an der Ortseinfahrt Obereuerheim mit eingeschaltetem Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignalen zu stoppen, gab der Fahrer jedoch Gas und fuhr in Richtung Untereuerheim davon.

Streifenwagen angefahren

Als der Fahrer seine Flucht über einen Fußgängersteg fortsetzen wollte, kam es zu einer seitlichen Berührung mit dem verfolgenden Streifenwagen, an dem ein geringer Schaden entstand. Daraufhin fuhr das Motorrad über eine Wiese den Main entlang und verschwand anschließend in einem Waldstück.

Im Zuge der Fahndung, an der neben mehreren Streifenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, wurde das Kraftrad im Wald auf der Seite liegend aufgefunden. Einige Zeit später wurde der mutmaßliche Fahrer, komplett entkleidet und nass, in der Nähe des Mains vorläufig festgenommen.

Unter Alkohol- & Drogeneinfluß

Bei dem Mann handelt es sich um einen 33-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Ein Alkotest zeigte bei ihm einen Wert von über 0,8 Promille. Außerdem ergaben sich Anzeichen, dass er möglicherweise auch unter Drogeneinfluss stand.

An dem Motorrad waren Kennzeichen eines Anhängers angebracht. Ob das Fahrzeug möglicherweise aus einem Diebstahl stammt, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Auch hinsichtlich der Person des Sozius dauern die Ermittlungen noch an.

Mehrere Verkehrsstraftaten

Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck hat gegen den 33-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts mehrerer Verkehrsstraftaten eingeleitet. Aufgrund der falschen Kennzeichen an dem Kraftrad wird auch wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt.

Der Tatverdächtige, bei dem auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde, kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Wer am Dienstagnachmittag auf das flüchtende, rote Motorrad aufmerksam geworden ist oder Hinweise zu dessen Herkunft oder zur Identität des Sozius geben kann, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck unter Tel. 09722/9444-0 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT