Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Traktor gerät in Brand

Niemand verletzt

BERGRHEINFELD, LKR. SCHWEINFURT. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ist ein Traktor am Samstagmittag im Zuge von Feldarbeiten in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Traktor und Feld in Flammen

Gegen 11.45 Uhr erreichten Polizei und die Integrierte Leitstelle der Notruf, dass auf einem Feld an der Bundesstraße auf Höhe Rothmühle ein Traktor Feuer gefangen hat und die Flammen auch auf das Feld übergriffen haben.

Rasch waren in der Folge Streifen der Schweinfurter Polizei und die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umkreis vor Ort.

Letztere hatten das landwirtschaftliche Gefährt und die Fläche dann gegen 12.15 Uhr rasch gelöscht. Ein Landwirt pflügte sicherheitshalber das etwa einen halben Hektar große Feld noch um, um auch letzte mögliche Glutnester unschädlich zu machen.

Der Fendt-Traktor wurde samt Mulchgerät ein Raub der Flammen. Der Landwirt kam mit dem Schrecken davon.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT