Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Fahrrad-Testfahrt mit schmerzvollem Ausgang

Fahrradfahrer verwechselt Bremsen und erleidet Verletzungen

Bei der Testfahrt mit einem neuen Fahrrad ist am Montagnachmittag ein britischer Staatsbürger verunglückt und deshalb in ein Schweinfurter Krankenhaus gekommen. Unter anderem zog er sich eine Luxation des rechten Armes zu.

Gegen 14.40 Uhr lieh sich der 55-Jährige in einem Fahrradfachgeschäft in Sennfeld ein Winora Haibike und ging dabei auf große Testfahrt. Bei der weiteren Fahrt von der Maininsel in Richtung zur Maxbrücke unterlief dem Testfahrer vermutlich ein fataler Fahrfehler. Nach ersten Erkenntnissen verwechselte er die beiden Bremsen und betätigte dabei die Vorderradbremse zu stark. Das hatte zur Folge, dass er über den Lenker nach vorne katapultiert wurde und danach recht unsanft auf dem rauen Fahrbahnbelag aufschlug.

Mit Verletzungen am Kopf und der vorläufigen weiteren Diagnose des Bruchs seines rechten Armes nahm ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus mit. Am hochpreisigen Fahrrad entstand augenscheinlich kein Schaden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT