Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Brandstiftung: Müllsäcke angezündet

Sachschaden an Eisdiele entstanden

Am frühen Mittwochmorgen erkannten Passanten zufällig einen kleinen Brand bei einer Eisdiele in der Niederwerrner Straße. Durch ihre schnelle Mitteilung und einem beherzten Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die alarmierte Feuerwehr löschte die Müllsäcke anschließend ab. Der Schaden an der Einrichtung wird auf 150 Euro geschätzt.

Kurz nach 3 Uhr kamen ein Fahrradfahrer und ein Fußgänger zufällig an der Eisdiele vorbei und erkannten, dass mehrere dort abgestellte gelbe Säcke brannten. Nach dem Absetzen eines Notrufes zogen sie, so gut es noch ging, die Säcke auseinander, um einen größeren Brand zu verhindern.

Bereits mehrmals versucht

Nachdem die Feuerwehr ihre Arbeit getan hatte, musste doch noch ein Sachschaden festgestellt werden. Einige Bretter der Holzterrasse des Geschäftes waren angeschmort.

Nachdem die Betreiber geweckt wurden konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es nicht das erste Mal war, das versucht worden ist, hier einen Schaden anzurichten. Angeblich war in den zurückliegenden Jahren schon mehrfach versucht worden, die Terrasse zu beschädigen. Deshalb geht der aufnehmende Beamte jetzt von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.
Hinweise auf einen möglichen Täter sind derzeit noch nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise zum vorliegenden Fall nimmt die Inspektion entgegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT