Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

41-Jähriger bei Betriebsunfall schwer verletzt

Kripo ermittelt

GOCHSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Am Dienstagnachmittag ist ein 41-jähriger Arbeiter bei einem Betriebsunfall schwer verletzt worden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Die Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Schwere Verletzung

Gegen 14.00 Uhr hat sich der Betriebsunfall in der Firma in der Jakob-Panzer-Straße ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hob der 41-Jährige eine größere, scharfkantige Glasscheibe von einem Förderband. Dabei zog er sich auf noch nicht geklärte Weise eine schwere Verletzung am Unterarm zu. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Kriminalpolizei Schweinfurt geführt. In die Ermittlungen sind auch das Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft mit eingebunden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT