Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Nach der Trennung: Meine Freunde, deine Freunde?

Ach je…

Eine Trennung ist meistens hart. Und die Zeit danach will sowieso niemand. Irgendjemand ist immer trauriger als der Andere. Eventuell ist einer der Böse, das Arschloch, der Versager. Jaja, Trennungen sind selten schön. Das Thema ist ein alter Hut. Doch was ist eigentlich mit den Freunden? Gemeinsam kennengelernte Freunde oder Freunde des Ex-Partners? Werden Freunde mit einer Trennung sozusagen auch Ex-Freunde?

Was geht, was nicht?

Unabhängig davon wie eine Beziehung auseinander ging – eins geht gar nicht: Bei den Freunden des Ex-Partners schlecht über genau diesen reden kommt selten gut an. Stolz und Verletzungen beiseite! Jemanden (zu Unrecht) schlecht machen ist generell nicht gut für das eigene Karma.

Entscheidet man sich dazu, das vor den Freunden der betroffenen Person zu machen, fällt es in der Regel nur noch schlechter auf einen selbst zurück. Mit den eigenen besten Freunden kann dagegen so viel wie nötig über den Ex-Partner geschimpft werden! Alles andere geht gerne nach hinten los, alles wird nur noch komplizierter.

Zwischen den Stühlen

Während der Beziehung hat man zusammen neue Freunde gefunden? Zu wem gehören die eigentlich? Die Antwort auf diese Frage ist theoretisch einfach: Menschen gehören grundsätzlich niemandem. Sie können frei entscheiden mit wem sie befreundet sein möchten oder eben nicht. In der Praxis wird eine Situation wie diese häufig kompliziert.

Rectangle
topmobile2

Niemand möchte zwischen den Stühlen hocken oder zu einer Seite gedrängt werden. Sollte man Wert auf eine Entscheidung für oder gegen den Ex-Partner erwarten, sollte darüber geredet und die letztendliche Entscheidung akzeptiert werden. Oft kristallisiert sich das sowieso von selbst heraus. Jedoch geschieht das nicht selten ohne Sorgen.

Meine Freunde, Deine Freunde!

Eigentlich weiß man, wer ursprünglich zu den eigenen Freunden gehörte und wer nicht. Wie soll man jetzt auf die Freunde des Ex-Partners reagieren? Je nach Kontaktwunsch ist das jedem selbst überlassen. Manchen möchte man nicht mal mehr auf Facebook zum Geburtstag gratulieren. Andere vermisst man sogar.

Wo macht man eigentlich am besten Schluss?

Schwierig wird es, wenn der Ex-Partner etwas gegen den Kontakt hat. In solch einer Situation kann man sich fragen: Wie ginge es mir andersherum damit? Doch auch hier gilt, die Entscheidung liegt letztendlich bei den Freunden.

Komm doch mit!

In die Zwickmühle gerät man, wenn die Freunde des Ex-Partners Kontakt suchen. Auf Einladung dieser Freunde gemeinsam auf ein Fest und vorher was essen gehen? Je nach Situation mit dem Ex-Partner sollte man hier manchmal lieber auf Nummer Sicher gehen. Nachfragen, ob das für den Ex-Partner in Ordnung ist, kann helfen – muss aber nicht. Wenn letzteres eintreten könnte, ist es vielleicht für alle Beteiligten leichter, dankend abzulehnen. Generell gilt wie auch in einer Beziehung oder während der Trennung: Karten auf den Tisch!

Banner 2 Topmobile