Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Mehrere leicht verletzte Kinder nach Unfall

Unfall auf dem Weg in die Ferienfreizeit

Am Freitag kam es gegen 07:45 Uhr zu einem folgenschweren Unfall zwischen einem Bus und einem Pritschenwagen. Der Bus war besetzt mit 14 Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren sowie deren Betreuern und war gerade auf dem Weg in eine Ferienfreizeit. Hier befuhr der Bus die Ludwigstraße und wollte über die Kreuzung an der Landwehrstraße geradeaus fahren.

Dabei kam ein Lkw von der Landwehrstraße und wollte seinerseits in die Ludwigstraße abbiegen, weshalb der Lkw-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen Straße anhielt, um den Bus durchfahren zu lassen. Dies war einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pritschenwagen nicht klar und es kam zur Kollission zwischen dem Bus und dem Pritschenwagen, nachdem der Bus in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Dem Fahrer des Pritschenwagens war die Sicht durch den Lkw verdeckt und er konnte den Bus nicht sehen, für den Bus galt seinerseits das Zeichen „Vorfahrt gewähren“.

Mehrere Kinder und Betreuer leicht verletzt

Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt 11000,- Euro (Bus 7000,- Euro und Pritschenwagen 4000,- Euro). Bei dem Unfall wurden mehrere Kinder sowie die Betreuer leicht verletzt und in Schweinfurter Krankenhäuser verbracht, auch der Fahrer des Pritschenwagen wurde mit Verdacht auf ein Schleudertrauma ins Krankenhaus verbracht. Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt. 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT