Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Stadtfest 2016 – Fettes Programm in der ganzen Stadt

Große Feiermeile

Gute Stimmung und beste Unterhaltung sind garantiert, wenn die Schweinfurter Innenstadt sich am 26. und 27. August zum Stadtfest wieder in eine große Festmeile verwandelt. Es wird ein attraktives Programm für die ganze Familie geben: Viel Musik, Spiel und Spaß!

Freitag, 26. August

Show- und Hauptbühne am Marktplatz

Von 14-19 Uhr geht es mit „So Izzy“ unplugged quer durch die Zeit von den 50ern bis heute. Von 20-0 Uhr sind dann „That Way“ am Start. Eine neue Generation erstklassiger Musiker und Sänger haben sich zusammengefunden, um frischen Wind in die verstaubte Coverwelt zu blasen. Geboten wird ein Crossover Feuerwerk der Stillrichtungen Funk, Soul, Hip Hop und R´n´B mit einem guten Schuss an knackiger Rockmusik.

Bierland, Martin-Luther-Platz

Auf dem Martin-Luther-Platz gibt es von 18-19 Uhr traditionellen Oldtime Jazz, freche Schlager, schmetternde Blasmusikstücke und herzzerreißende Volksmusik von „Combo Gurilly“. Ab 19 Uhr nimmt „Obacht“ das Publikum mit auf eine grandiose Partyreise. Die sympathischen Musiker verstehen es mit Herz, Spaß und Kreativität und zu 100% LIVE, das Publikum von Beginn an mitzunehmen.

Genussbereich Weinland, Stadtmauer

Ab 16 Uhr überzeugt „Johnny B“ vor allem durch seine exzellente Stimme, versteht es aber auch, Songs mit Gitarre und Mundharmonika geschickt zu interpretieren. Von 20-0 Uhr rocken „Daniel T. Coates & Band“ die Bühne. Daniel T. Coates kommt aus Pennsylvania, USA, und ist in der Folk-, Country- und Americana-Szene in ganz Europa bekannt.

MainDing Bühne, Schillerplatz

Um 15 Uhr heizt das „Jet´s Trio“ ein, bevor es ab 16 Uhr mit dem Finale zur Band des Jahres weitergeht. Drei Bands treten mit einem 20-minütigen Konzert gegeneinander an. Eine Jury entscheidet, welche Band gewinnt. Um 18 Uhr geht es mit Summertime-Rock und der Würzburger Band „Lick and A Promis“ weiter. Wenn die Punkrocker von „Cock Riot“ loslegen, sind alle Gedanken wie weggeblasen. Mit ihrer Bühnenpräsenz überzeugen die drei Thüngersheimer ihr Publikum ab 19.30 Uhr. Um 21 Uhr treten die Punk Rocker „Hazel the Nut“ auf – sie wurden im letzten Jahr zur Band des Jahres gewählt. Und ab 22 Uhr werden die Schweinfurter Lokalmatadoren „Ghost Rockets“ ihrem Publikum noch mal so richtig einheizen.

Stadtstrand und Mainlände

Von 20-0 Uhr sorgen „Puente Latino“ am Stadtstrand für Latino-Stimmung. Mit Klassikern von Buena Vista Social Club, Reggaestücken von Bob Marley und auch Hits von Carlos Santana zeigen sie ihre gesamte Vielfalt und reißen das Publikum mit.

Mainlände 18 – 0 Uhr: Unter dem Motto „Urban Garden“ legen die DJs King Size und DJ Daniel Millow the Best of Black Music auf.

TOGGO Tour Bühne, Skatepark

Samstag und Sonntag, 11-18 Uhr: An zahlreichen Stationen können Kinder sich nach Lust und Laune auspowern. Die TV-Moderatoren Vanessa Meisinger, Mark Schepp und Paddy Kroetz führen gemeinsam durch den Tag, beste musikalische Unterhaltung garantieren die Schlager-Boyband Feuerherz, Youtube-Star Eren Can Bektas und die Kinderrockband Pelemele. Ein echtes Highlight der diesjährigen Tour sind die aufwändigen Module rund um die Erfolgsserien aus dem Hause DreamWorks Animation.

Samstag, 27. August

Show- und Hauptbühne am Marktplatz

Ab 12 Uhr: Audiostreet ist eine neue Coverband bestehend aus fünf jungen Musikern aus der Region Mainfranken. Sie spielen eine große Bandbreite ihrer Lieblingshits aus Funk, Soul, Rock und Pop der letzten 40 Jahre. Um 15.30 Uhr gibt es dann etwas ganz besonderes: Deltabilly – so beschreibt die Band „The Love Gloves“ das musikalische Genre, in dem sie unterwegs ist. In dieser eigenwilligen wie faszinierenden Stilmischung verbinden sie den Delta Blues der 1920er und 30er mit dem Rhythm’n’Blues der 40er und dem Rockabilly Sound der 50er Jahre.

Von 20-0 Uhr kommen alte Bekannte auf die Bühne – „Revolver“. Wer früher in den einschlägigen Tanzsälen der Region unterwegs war, kennt diese legendäre Band mit Kultstatus. Die hochkarätigen Musiker, allesamt aus Franken, haben sich damals wie heute dem guten alten handgemachten Groove und der erdigen Rock- und Popmusik der 70er und 80er Jahre verschrieben.

Bierland, Martin-Luther-Platz

Die Blaskapelle Ebenhausen gibt sich dieses Jahr zum ersten Mal die Ehre, um 16 Uhr geht es los. Um 19 Uhr geht es mit den „Wülfershäuser“ weiter. Die musikalische Vielfalt reicht von traditioneller Blasmusik, über volkstümliche Stimmungshits, gefolgt von Party- und Tanzmucke vom Feinsten.

Genussbereich Weinland, Stadtmauer

Ab 12 Uhr geht es hier schon mit Swing und Jazz von „La Vie“ los. Die Künstler von „Boulevard Ensemble“ präsentieren dann ab 16 Uhr Welthits, Popsongs und Evergreens. Musik zum Zuhören und Genießen. Und um 20 Uhr begeistert Maike May dann mit leisen Tönen – enjoy it! Um 21 Uhr kann man dann mit den „Fränkischen Fab Four“ von „Kleeblatt Century“ auf eine musikalische Zeitreise gehen und die 60er und 70er Jahre musikalisch wieder aufleben lassen.

MainDing Bühne, Schillerplatz

Auf der MainDing Bühne ist am Samstag ab 14 Uhr so einiges los. Zuerst steigt das MainDing Dance-Academy Halbfinale gefolgt vom Main-Topmodel 2016 Halbfinale. Außerdem gibt es ein Schweinfurt Quiz. Ab 20 Uhr lässt die Band „SoulElements“ bei HipHop und Soul niemanden ruhig auf den Bänken sitzen.

Stadtstrand und Mainlände

Stadtstrand 20-0 Uhr: Fette Beats von DJ Mango
Mainlände 18 – 0 Uhr: Unter dem Motto „Urban Garden“ legen die DJs Dave und M-Why the Best of Black Music auf.

Außerdem wird es an beiden Tagen Walking Acts in der gesamten Innenstadt geben. Das komplette Programm gibt es unter www.stadtfest-schweinfurt.de oder auf Facebook.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Blues Agency Schweinfurt. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT