Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Von Pkw erfasst: Mofafahrer tödlich verletzt

Mofafahrer bei Verkehrsunfall verstorben

GRETTSTADT, LKR. SCHWEINFURT. Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstagnachmittag ein Mofafahrer ums Leben gekommen. Offenbar war der Mann von einem Feldweg auf die Kreisstraße aufgefahren und dort von einem Pkw erfasst worden. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeiinspektion Gerolzhofen.

Pkw übersehen

Kurz vor 14.30 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Dem Sachstand nach war ein 54-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Pkw auf der Kreisstraße in Richtung Dürrfeld unterwegs. Als der Mofafahrer von einem Feldweg auf die Straße auffuhr, übersah er offenbar den herannahenden Rover und es kam zum Zusammenstoß.

An Unfallstelle verstorben

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mofafahrer in den Straßengraben geschleudert. Er verletzte sich dabei so schwer, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der 54-Jährige am Steuer des Rovers erlitt einen Schock. Er kam vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde zur Klärung des exakten Unfallhergangs auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Neben Polizei und Rettungsdienst befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr Grettstadt im Einsatz.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten bleibt die Kreisstraße zwischen Grettstadt und Dürrfeld komplett gesperrt. Der Verkehr wird durch die Einsatzkräfte vor Ort umgeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT