Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Traktor übersehen: Über 200.000 Euro Schaden

Unachtsamkeit bei einem Überholmanöver

Werneck. Ein heftiger Zusammenstoß und Sachschaden in Höhe von mehreren hundert tausend Euro sind die Folge einer Unachtsamkeit bei einem Überholmanöver auf der B26.

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein Traktorfahrer mit seiner Zugmaschine auf der B26 von Mühlhausen in Richtung Werneck. Als er nach links in einen Feldweg abbiegen wollte, setzte er ordnungsgemäß seinen Blinker und zog mit seinem Traktor nach links.

Zwei der hinter ihm fahrenden Autos erkannten die Situation, verlangsamten ihre Geschwindigkeit und warteten den Abbiegevorgang ab.

In Traktor gekracht

Die Fahrerin eines Jaguars, die als Dritte hinter dem landwirtschaftlichen Gefährt unterwegs war, setzte jedoch in diesem Augenblick dazu an, die Kolonne zu überholen.

Die 19-jährige Fahrzeuglenkerin konnte zwar noch die unmittelbar vor ihr fahrenden Pkws überholen, prallte dann aber mit ihrer Front in die linke Seite des abbiegenden Traktors.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Zugmaschine dabei in den Straßengraben geschoben und erheblich beschädigt. Glücklicherweise kamen bei der Kollision keine Personen zu Schaden.

Die beteiligten Fahrzeuge mussten jedoch von Abschleppdiensten geborgen werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT