Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Neuzugang beim FC Schweinfurt 05

Verstärkung durch Lukas Billick

Lukas Billick verstärkt die Defensive des Fußball-Regionalligisten FC Schweinfurt 05. Der 28-Jährige, der sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Sechserposition eingesetzt werden kann, kommt vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier zu den Grün-Weißen. Billick hatte zuletzt zwei Jahre für die Würzburger Kickers gespielt und war zu Saisonbeginn nach Trier gewechselt, wo er seinen Vertrag nun aber wieder auflöste.

„Wir hatten Lukas ursprünglich für den Winter oder die kommende Saison auf dem Zettel. Weil seine Familie hier in Unterfranken wohnt und er in die Region zurückkehren wollte, konnten wir diesen Transfer jetzt früher als gedacht realisieren“, sagte FC-05-Vorsitzender Markus Wolf.

Zweijahresvertrag

„Wir freuen uns, dass wir einen so starken und flexiblen Abwehrspieler hinzu bekommen haben.“ Vor seiner Zeit in Würzburg hatte Billick, der aus dem Odenwald stammt, auch für den SV Wehen-Wiesbaden und den SV Elversberg gespielt. Insgesamt weist er 78 Drittliga-Einsätze und 151 Spiele in verschiedenen Regionalligen auf. Lukas Billick erhielt beim FC 05 einen Zweijahresvertrag.

Krämer verlässt Schweinfurt

Im Gegenzug wird Defensivspieler Michael Krämer den FC 05 auf eigenen Wunsch verlassen, da er sich nicht mehr genügend Einsatzzeiten erhofft. Der 30-Jährige zählte seit 2012 zu den Stammspielern. „Michael gehörte immer zu unseren Stützen und war fußballerisch und charakterlich top“, sagte Wolf. „Er wollte eine neue Herausforderung suchen, und wir wünschen ihm für die Zukunft das Beste.“

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des 1. FC Schweinfurt 05.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT